Van Avermaet holt sich bei Paris-Roubaix ersten Monumenten-Sieg

Greg Van Avermaet (BMC) bejubelt seinen Sieg bei der 115. Auflage von Paris-Roubaix - Foto: ASO / P. Ballet

Erster Sieg bei einem Radsport-Monument: Olympiasieger Greg Van Avermaet aus dem BMC-Rennstall hat die 115. Auflage von Paris-Roubaix gewonnen.

Nach 257 Kilometern von Compiegne nach Roubaix konnte sich der 31 Jahre alte Belgier im Sprint einer fünfköpfigen Spitzengruppe vor dem Tschechen Zdenek Stybar (Quick-Step Floors) und dem Niederländer Sebastian Langeveld (Cannondale-Drapac) behaupten. » Weiterlesen

Degenkolb will bei 115. Paris-Roubaix den zweiten Pflasterstein

John Degenkolb bejubelt seinen Sieg bei Paris-Roubaix 2015

Nach seinem verletzungsbedingten Fehlen im Vorjahr will John Degenkolb (Trek-Segafredo) bei der diesjährigen 115. Auflage von Paris-Roubaix wieder voll angreifen – und am liebsten seinen Triumph aus dem Jahr 2015 wiederholen.

„Ich hoffe, dass wir bei Roubaix ein schönes Ergebnis einfahren. Am liebsten möchte ich einen zweiten Pflasterstein mit nach Hause nehmen“, sagte der 28 Jahre alte Thüringer wenige Tage vor dem Ritt über die 257 Kilometer von Compiègne ins altehrwürdige Velodrom von Roubaix, davon 55 über die gefürchteten Kopfsteinpflaster. » Weiterlesen

Klassiker-Feinschliff holen: Degenkolb legt Karten bei Paris-Nizza auf den Tisch

John Degenkolb vom Team Trek-SegafredoFeinschliff holen bei der „Fahrt zur Sonne“: John Degenkolb (Trek-Segafredo) möchte sich bei der 75. Auflage von Paris-Nizza (5. bis 12. März) im Duell mit der nationalen Sprinterkonkurrenz für die Frühjahrskassiker-Monumente in Form bringen.

„Paris-Nizza ist für mich einer der wichtigsten Bestandteile der Vorbereitung auf die Monumente Mailand-San Remo, Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix. Es ist der letzte Formcheck“, sagte der 28 Jahre alte Geraer vor dem Start der achttägigen WorldTour-Rundfahrt. » Weiterlesen

„Bin bereit“: Tony Martin freut sich auf „Neuland“ Paris-Roubaix

Tony Martin Vorfreude auf die „Hölle des Nordens“: Tony Martin (Etixx – Quick-Step) sieht sich für seine Premiere beim französischen Kopfsteinklassiker Paris-Roubaix gut gewappnet.

„Wenn es einen Frühjahrsklassiker gibt, der mir liegt, ist es Paris-Roubaix“, sagte der 30 Jahre alte Cottbuser wenige Tage vor der 114. Auflage des traditionsreichen Rennens durch den Norden Frankreichs. » Weiterlesen

Turbulenter Jahresbeginn bei John Degenkolb: Vom Wickeltisch an die Costa Blanca

John Degenkolb im neuen Trikot des Team Giant-AlpecinEs waren ereignisreiche erste Tage des noch jungen Jahres 2015 für John Degenkolb (Giant-Alpecin) – für die Saison hat sich der Sprinter einiges vorgenommen.

Am 2. Januar wurde der in Frankfurt lebende Radprofi das erste Mal Vater – einen Tag nach dem Jahreswechsel brachte Ehefrau Laura Stammhalter Leo Robert Degenkolb zur Welt. Viel Zeit, die Vaterfreuden zu genießen, hatte Degenkolb jedoch nicht. » Weiterlesen

Terpstra triumphiert bei Paris-Roubaix, Degenkolb Zweiter

Niki Terpstra (Omega Pharma-Quick Step) gewinnt Paris-Roubaix

Erfolgreicher Ausreißer: Niki Terpstra (Omega Pharma – Quick Step) hat die 112. Auflage des französischen Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix gewonnen.

Der 29 Jahre alte Niederländer konnte sich nach 257 Kilometern von Compiègne ins Velodrom von Roubaix als Solist durchsetzen. Platz zwei sicherte sich 20 Sekunden später im Sprint der Verfolger der Geraer John Degenkolb (Giant-Shimano) vor dem Schweizer Titelverteidiger Fabian Cancellara (Trek). » Weiterlesen

Degenkolb will sich Traum von Paris-Roubaix-Sieg erfüllen

John DegenkolbEtappensiege beim Giro d’Italia und der Vuelta hat er schon – auch für das Radsportjahr 2014 hat John Degenkolb als einer der Kapitäne der niederländischen Giant-Shimano-Mannschaft ehrgeizige Ziele.

Besonders dick hat sich der 25 Jahre alte Wahl-Frankfurter neben der Tour de France den französischen Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix am 13. April im Rennkalender markiert. » Weiterlesen

Beine und Schaltung machen Degenkolb das Leben schwer

Blickt nach der Ronde optimistisch Richtung Paris-Roubaix: John Degenkolb (Argos-Shimano) - Foto: Laurie BeylierJohn Degenkolb (Argos-Shimano) ging als ein Podiumskandidat bei Paris-Roubaix an den Start, sein Fazit der 111. „Hölle des Nordens“ fällt eher zwiegespalten aus. – ein Erlebnis war es dennoch.

„Leider waren meine Beine heute nicht so gut, wie ich es mir erhofft hatte. Vom Start weg hatte ich nicht die richtige Spannung in der Muskulatur und den gewohnten Druck auf dem Pedal“, bilanzierte der 24 Jahre alte Geraer auf seiner Webseite. » Weiterlesen

NetApp-Endura erhält erneut Wildcard für Paris-Roubaix

Team NetApp Endura 2013Das deutsche Team NetApp-Endura wird zum dritten Mal im Folge beim französischen Frühjahrsklassiler Paris – Roubaix (7. April/WorldTour) an den Start gehen.

Der Zweitdivisionär bekam von Organisator ASO eine von sechs Wildcards für die 111. Auflage der „Hölle des Nordens“ zugesprochen. » Weiterlesen

„Frustrierend“ – Greipel beendet Klassikersaison

Frustriertes Ende der Klassikersaison: André Greipel (Lotto-Belisol) - Foto: Craig SinclairAndré Greipel vom belgischen Lotto-Belisol-Rennstall hat ein ernüchterndes Fazit seiner Klassikersaison gezogen und diese für beendet erklärt.

„Leider lief es nicht so, wie wir uns das erhofft hatten. Von Mailand-San Remo bis hin zu Paris-Roubaix konnte unser Team nie in Bestbesetzung antreten“, teilte der gebürtige Rostocker auf seiner Webseite mit. » Weiterlesen

Team NetApp ambitioniert zu Paris-Roubaix und Rund um Köln

Sowohl beim französischen Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix (8. April) als auch einen Tag später beim deutschen Ostermontagsklassiker Rund um Köln (9. April) geht das deutsche NetApp-Team an den Start.

Bereits zum zweiten Mal in Folge erhielt NetApp eine der begehrten Wildcards für den 257,5 Kilometer langen nordfranzösischen Klassiker, wegen der gefürchteten Kopfsteinpflasterabschnitte auch ehrfurchtsvoll die „Hölle des Nordens“ genannt. » Weiterlesen

1 2