Rick Zabel – Kittel-Helfer mit eigenen Ambitionen : „Marcel und ich kommen uns nicht in die Quere“

Geht in seine zweite Saison beim Team Katusha-Alpecin: Rick Zabel - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Mit Gesamtplatz zehn bei der Dubai Tour erwischte Rick Zabel einen gelungenen Start in die Saison. Bei der 53. Auflage der italienischen Fernfahrt Tirreno – Adriatico soll dann endlich auch der erste Saisonsieg für Marcel Kittel her.

Bei der Streckenvorstellung der neu aufgelegten Deutschland Tour (23. bis 26. August) im Palais in Frankfurt am Main sprach der 24 Jahre alte Klassikerspezialist mit radsportkompakt.de über die die bisherige, noch junge Saison und seine eigenen Ambitionen für das Radsportjahr 2018. » Weiterlesen

Jedermann-Serie „German Cycling-Cup“ auch 2018 mit neun Rennen

Jedermänner beim Circuit Cycling 2017 auf dem Hockenheimring - Foto: www.circuit-cycling.de

Bei erneut neun Rennen können Hobbyradsportler/innen auch im Jahr 2018 im Rahmen des „German Cycling-Cup“ (GCC) Punkte für die beliebte Jedermann-Serie sammeln.

Wie die Veranstalter auf der Webseite mitteilten, sind dabei bis auf das Circuit Cycling Hockenheimring alle Termine bekannt. Bei dem Vorjahr am 12. Mai ausgetragenen Rennen gestaltet sich die Terminfindung für das kommende Jahr wegen der Belegung des Geländes mit Motorsportterminen noch schwierig. » Weiterlesen

Mühlberger feiert bei 101. „Rund um Köln“ ersten Profisieg

Gregor Mühlberger (Bora-hansgrohe) jubelt über seinen Sieg bei "Rund um Köln" 2017

In der Domstadt als Ausreißer zum ersten Profisieg: Gregor Mühlberger (Bora-hansgrohe) hat die 101. Auflage des rheinischen Rheinklassikers „Rund um Köln“ gewonnen.

Der 23 Jahre alte Österreicher konnte sich nach 203 Kilometern mit einem Vorsprung von einer Sekunder vor dem Dänen Mads Würtz Schmidt (Katusha-Alpecin) und dem Schweizer Fabian Lienhard (Vorarlberg) durchsetzen. » Weiterlesen

„Rund um Köln“: Ullrich tritt als Sportlicher Leiter wieder zurück

Wird nicht Sportlicher Leiter von Rund um Köln 2017: Ex-Tour-Sieger Jan Ullrich

Jan Ullrich wird nun doch nicht den verstorbenen Rudi Altig als Sportlichen Leiter von „Rund um Köln“ beerben. Wenige Tage nach der Bekanntgabe und rund vier Wochen vor dem Start der 101. Auflage des rheinischen Radklassikers trat der einstige Tour-Sieger wieder von dem Amt zurück.

„Einige wenige Medien können (aber) offensichtlich nicht damit umgehen, daher trete ich nach Rücksprache mit dem Veranstalter von dem Posten zurück“, teilte der 43-jährige Ullrich auf seiner Facebook-Seite mit und ergänzte: „Schließlich will ich dem Rennen nicht schaden.“ » Weiterlesen

Ire Bennett gewinnt 98. Rund um Köln – Ciolek Dritter

Sam Bennett bei Rund um Köln 2014Sam Bennett vom deutschen Zweitdivisonär NetApp-Endura hat die 98. Austragung des rheinischen Radklassikers Rund um Köln gewonnen.

Der 23-jährge Ire setzte sich am Ostermontag nach 192,6 Kilometer von Hückeswagen ins Ziel in der Kölner Rheinhafen im Massensprint im Fotofinish gegen den Niederländer Barry Markus (Belkin) und Lokalmatador Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka) durch. » Weiterlesen

Belgier Delfosse gewinnt 97. Rund um Köln

Sieger von Rund um Köln 2013: Sebastien Delfosse (Crelan-Euphony) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.deSebastien Delfosse (Crelan-Euphony) hat die 97. Auflage des rheinischen Klassikers Rund um Köln (UCI-Kat. 1.1) gewonnen.

Der 30 Jahre alte Belgier konnte sich nach 192,6 Kilometer von Hückeswagen zum Kölner Rheinauhafen im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe gegen seinen Landsmann Pieter Jacobs (Topsport Vlaanderen) und den Österreicher Georg Preidler (Argos-Shimano) durchsetzen. » Weiterlesen

Team NetApp ambitioniert zu Paris-Roubaix und Rund um Köln

Sowohl beim französischen Frühjahrsklassiker Paris-Roubaix (8. April) als auch einen Tag später beim deutschen Ostermontagsklassiker Rund um Köln (9. April) geht das deutsche NetApp-Team an den Start.

Bereits zum zweiten Mal in Folge erhielt NetApp eine der begehrten Wildcards für den 257,5 Kilometer langen nordfranzösischen Klassiker, wegen der gefürchteten Kopfsteinpflasterabschnitte auch ehrfurchtsvoll die „Hölle des Nordens“ genannt. » Weiterlesen