Alaphilippe feiert Tagessieg – Froome baut Führung weiter aus

Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) bejubelt seinen Etappensieg bei der 72. Spanien-Rundfahrt- Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team/Tim De Waele

Julian Alaphilippe hat für sein belgisches Team Quick-Step Floors auf der 8. Etappe den dritten Tageserfolg bei der 72. Vuelta a España eingefahren.

Nach 199,5 Kilometern von Hellín nach Xorret de Catí konnte sich der 25 Jahre ale Franzose im Sprint dreier Ausreißer gegen den Slowenen Jan Polanc (UAE Team Emirates) und den Polen Rafal Majka aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall behaupten. » Weiterlesen

Teamstrategie missachtet: Barguil von Vuelta ausgeschlossen

Wechselt von Sunweb zu Fortuneo-Oscaro: Warren Barguil - Foto: © Cor Vos / Team Sunweb
Wer nicht hören will, muss fühlen: Warren Barguil ist von seinem deutschen Sunweb-Rennstall vor der 8. Etappe von der 72. Vuelta a España ausgeschlossen worden.

Wie Sunweb am Samstagmorgen mitteilte, soll sich der 25-jährige Franzose nicht an die vereinbarte Teamstrategie gehalten und muss die Spanien-Rundfahrt 2017 vorzeitig verlassen. » Weiterlesen

Solosieger am Timmelsjoch: Kreuziger gewinnt Premiere des PRO Ötztaler 5500

Erster Sieger des PRO Ötztaler 5.500: Roman Kreuziger (Orica-Scott) - Foto: Mario Stiehl / Ötztal Tourismus

Solosieger am Timmelsjoch: Roman Kreuziger (Orica Scott) hat die erste Auflage des anspruchsvollen Eintagesrennen PRO Ötztaler 5500 in Österreich gewonnen.

Der 31 Jahre alte Tscheche konnte sich am Freitag nach 217,4 Kilometern mit Start und Ziel in Sölden mit 43 Sekunden Vorsprung auf den Slowaken Simon Spilak (Katusha-Alpecin) behaupten. » Weiterlesen

Poljanski sprintet nur knapp am Vuelta-Etappensieg für Bora-hansgrohe vorbei

Verpasste nur knapp einen Bora-hansgrohe-Etappensieg bei der 72. Spanien-Rundfahrt: Pawel Poljanski - Foto: © BORA-hansgrohe / Ralph Scherzer

Pawel Poljanski hat auf der 6. Etappe den ersten Tageserfolg für den deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall bei der 72. Vuelta a España nur hauchdünn verpasst.

Nach 204,4 Kilometern von Vila-Real nach Sagunt musste sich der 27 Jahre alte Pole im Sprint lediglich seinem Landsmann Tomasz Marczynski (Lotto Soudal) geschlagen geben. Dritter wurde der Spanier Enric Mas (Quick-Step Floors). » Weiterlesen

Historischer Sieg: Trentin sprintet in Tarragona in die Geschichtsbücher

Historischer Sprint: Matteo Trentin hat auf der 4. Etappe seinem belgischen Team Quick-Step Floors den bereits zweiten Tageserfolg bei der 72. Vuelta a España beschert – und sich selber Zugang zu den Radsports-Geschichtsbücher verschafft.

Zwei Tage nach dem Sieg seines belgischen Teamkollegens Yves Lampaert konnte sich der 28 Jahre alte Italiener nach 198,2 Kilometern von Escaldes-Engordany nach Tarragona im Massensprint vor dem Spanier Juan Jose Lobato (LottoNL-Jumbo) und dem Belgier Tom Van Asbroeck (Cannondale-Drapac) behaupten. » Weiterlesen

Mit Bonussekunden in Rot: Froome mit Hamstertaktik zum ersten Vuelta-Sieg?

Will nach vier Tour-Siegen nun endlich auch seinen ersten Gesamtsieg bei der Vuelta: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Jede Sekunde ist kostbar: Dank einer Zeitgutschrift bei einem Zwischensprint und im Finale der 3. Etappe für seinen dritten Platz hat Sky-Kapitän Christopher Froome bereits früh das Rote Trikot der 72. Vuelta a España übernommen. Bereits einmal fehlten dem Tour-Sieger nur wenige Sekunden zum Vuelta-Sieg.

„Es ist schon eine Überraschung, aber auch das Resultat von harter Arbeit meiner Mannschaft. Ich habe die Vuelta schon einmal um 13 Sekunden verloren. Deshalb kämpfe ich hier um jede Sekunde“, erinnerte der 32 Jahre alte Brite im Anschluss an den Sieg des Italieners Vincenzo Nibali (Bahrain-Medria) in Andorra la Vella an das Jahr 2011. » Weiterlesen

Nibali siegt in Andorra la Vella, Froome übernimmt dank Zeitbonus Rot

Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) gewinnt die 3. Etappe der Spainen-Rundfahrt 2017 - Foto: © Team Bahrain-Merida/ @BettiniPhoto

Der „Hai von Messina“ jubelt im Zwergstaat: Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) hat die 3. Etappe der 72. Vuelta a España gewonnen – das Rote Trikot des Gesamtführenden schnappte sich jedoch Christopher Froome (Sky).

Nach 157 Kilometern von Prades Conflent Canigo nach Andorra la Vella konnte sich der 32 Jahre alte Italiener Nibali, Vuelta-Sieger im Jahr 2010, im Sprint einer neun Fahrer großen Spitzengruppe gegen den Spanier David De la Cruz (Quick-Step Floors) und Tour-de-France-Sieger Froome durchsetzen. » Weiterlesen

Viviani sprintet in Hamburg mit voller Power zum Sieg auf der Mönckebergstraße

Italienischer Sieger der 22. Hamburger EuroEyes Cyclassics: Elia Viviani (Sky) -Foto: © Alexander Koerner / Getty Images für CYCLASSICS

Vormachtstellung ausgebaut: Elia Viviani (Sky) hat die 22. Ausgabe der Hamburger EuroEyes Cyclassics gewonnen und sich damit als sechster Italianer insgesamt in der Siegerliste des Rennen durch und um die Hansestadt verewigt.

Der 28-Jährige konnte am Sonntag nach 220,9 Kilometern im Massensprint auf der Mönckebergstraße souverän den Franzosen Arnaud Demare (FDJ) und den Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) hinter sich lassen. » Weiterlesen

Belgier Lampaert sprintet in Gruissan in Rot bei der Vuelta a España

Etappensieger und neuer Gesamtführender der Spanien-Rundfahrt 2017: Yves Lampaert (Quick-Step Floors) - Foto: © BrakeThrough Media

Doppelerfolg und Sprint in Rot: Yves Lampaert (Quick-Step Floors) aus Belgien ist auf der 2. Etappe ins Rote Trikot des Spitzenreiters der 72. Vuelta a España gesprintet.

Der 26-Jährige konnte sich nach 203,4 Kilometern vom französischen Nimes nach Gruissan im Sprint vor seinem italienischen Teamkollegen Matteo Trentin und dem Briten Adam Blythe (Aqua Blue Sport) behaupten. » Weiterlesen

Nächster Abgang bei Quick-Step Floors: Daniel Martin zu UAE Team Emirates

Fährt ab der kommenden Saison für UAE Team Emirates: Daniel Martin (Quick-Step Floors) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Nach Marcel Kittel muss der belgische Quick-Step-Floors-Rennstall mit Daniel Martin nach Ende der Saison 2017 einen weiteren prominenten Abgang verzeichnen.

Der 30 Jahre alte Ire, in diesem Jahr Gesamtsechster der Tour de France, unterschrieb einen Zweijahres-Vertrag bei UAE Team Emirates und soll dort den bisherigen Rundfahrt-Kapitän Louis Meintjes ersetzen. » Weiterlesen

Positiv auf Wachstumshormon: Samuel Sanchez vor Vuelta-Start suspendiert

Ist nach einem positiven Dopingtest vorerst suspendiert: Samuel Sanchez (BMC) -Foto: © Tim De Waele/TDWsport.com / BMC Racing Team / Lizenzbedingungen: 2.0 Generic (CC BY-NC-ND 2.0)

Adios Vuelta: Der einstige Olympiasieger Sameuel Sanchez (BMC) wird nach einem positiven Dopingtest nicht an der 72. Vuelta a España teilnehmen.

Wie Sanchez‘ BMC-Rennstall und Weltradsportverband UCI unisono mitteilten, wurde der 39 Jahre alte Spanier bei einer Trainingskontrolle am 9. August positiv auf das Wachstumshormon GHRP-2 getestet. » Weiterlesen

Kittel folgt Martin von Quick-Step Floors zu Katusha-Alpecin

Fährt ab der Saison 2018 für das Team Katusha-Alpecin: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.

Trikottausch perfekt: Marcel Kittel verlässt nach zwei Jahre das belgische Team Quick-Step Floors und folgt Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin zu Katusha-Alpecin.

Die Verpflichtung des 29 Jahre alten Kittels gab der mit einer Schweizer Lizenz fahrende Rennstall mit dem deutschen Hauptsponsor Alpecin am Mittwoch bekannt. » Weiterlesen

1 2 3 4 5 350