Nach Foto-Finish: Kittel sprintet mit Rekordhalter Zabel gleich

 

Marcel Kittel (2.v.l. / Quick-Step Floors) gewinnt den Zielsprint in Nuits-Saint-Georges - Foto: © Tim De Waele / Quick-Step Floors Cycling

Knapper geht es nicht: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) bleibt bei den Sprintankünften das Maß aller Dinge und ist auf der 7. Etappe zu seinem dritten Tagessieg bei der 104. Tour de France und zugleich ins Grüne Trikot gesprintet.

Der 29 Jahre alte Arnstädter konnte sich nach 213,5 Kilometern von Troyes nach Nuits-Saint-Georges nach Auswertung des Zielfotos mit einem hauchdünnen Vorsprung gegen den Norweger Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) durchsetzen. » Weiterlesen

„Entscheidung zu hart“: Tour-Aus für Weltmeister Sagan, Greipel rudert zurück

 

Für Peter Sagan (Bora-hansgrohe) ist die 104. Tour de France nach der 4. Etappe beendet - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Tour-Aus für den Weltmeister: Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall ist nach der 4. Etappe von der 104. Tour de France ausgeschlossen worden.

„Wir haben uns dazu entschieden, Peter Sagan von der Tour de France 2017 zu disqualifizieren. Er hat auf den letzten Metern des Sprints Kollegen ernsthaft gefährdet“, teilte Jury-Präsident Philippe rund eineinhalb Stunden nach dem Ende der 207,5 Kilometer langen Etappe vom luxemburgischen Mondorf-les-Bains nach Vittel mit. » Weiterlesen

Unsportlichkeit von Sagan überschattet ersten französischen Etappensieg

Erster französischer Etappensieger der 104. Tour de France: Arnaud Démare (FDJ) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Eine grobe Unsportlichkeit von Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) hat den ersten französischen Tagessieg der 104. Tour de France durch Arnaud Démare (FDJ) im Finale der 4. Etappe überschattet und für heftige Diskussionen gesorgt.

Durch einen Ellbogencheck gegen Mark Cavendish (Dimension Data) rund 400 Meter vor dem Ziel in Vittel brachte Vortagessieger Sagan erst den Briten und in folgedessen auch den Geraer John Degenkolb (Trek-Segafredo) zu Fall. » Weiterlesen

Von Arndt bis Zabel: Die 16 Deutschen der 104. Tour de France

Bestreitet seine erste Tour de France: Rick Zabel (Katusha-Alpecin) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Insgesamt 16 Deutsche und damit soviel wie seit zehn Jahren nicht mehr werden am Samstag beim Grand Départ in Düsseldorf die 104. Tour de France in Angriff nehmen. Beim 14 Kilometer langen Auftaktzeitfahren durch die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt werden die Augen der deutschen Radsportfans vor allem auf Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Katusha-Alpecin) gerichtet sein, der sich mit einem Sieg im Kampf gegen die Uhr sein zweites Gelbes Trikot bei einer Frankreich-Rundfahrt nach 2015 sichern möchte. » Weiterlesen

Vier Tage vor Tour-Start: Trek-Segafredo-Profi Cardoso positiv auf EPO getestet

Wurde vier Tage vor der Tour de France wegen Dopings suspendiert: André Cardoso (Trek-Segafredo) - Foto: Trek-Segafredo

Vier Tage vor dem Start der 104. Tour de France in Düsseldorf muss das Team Trek-Segafredo bereits den ersten Ausfall beklagen: Der Portugiese André Cardoso wurde positiv auf EPO getestet und suspendiert.

Das teilten der Radsport-Weltverband UCI und der Rennstall der beiden Tour-Kapitäne Alberto Contador und John Degenkolb am Dienstag mit. » Weiterlesen

DM in Chemnitz: Lokalmatador Burghardt fährt mit Gänsehaut ins Meistertrikot

Doppelsieg für Bora-hansgrohe: Marcus Burghardt siegt bei der DM 2017 vor Emanuel Buchmann - Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Sächsischer Heim- und souveräner Doppelsieg: Marcus Burghardt (Bora-hansgrohe) hat sich bei den Deutschen Straßen-Meisterschaften in Chemnitz erstmals den nationalen Titel im Straßenrennen gesichert und fährt im Trikot mit dem schwarz-rot-goldenen Brustring zur 104. Tour de France.

Der 33-Jährige konnte nach 213,4 Kilometern vor seinem Teamkollegen Emanuel Buchmann über die Ziellinie fahren, der Burghardt wenige Kilometer von dessen Geburtsorts Zschopau entfernt den Sieg überließ. » Weiterlesen

Sagan Schnellester in Schaffhausen, Degenkolb Siebter

Weltmeister-Jubel in Schaffhausen: Peter Sagan (Bora-hansgrohe) auf der 8. Etappe der Tour de Suisse 2017 - Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall hat auf der 8. Etappe seinen zweiten Tageserfolg bei der 81. Tour de Suisse eingefahren und damit seinen 15. bei einer Schweiz-Rundfahrt insgesamt.

Der 27 Jahre alte Slowake konnte sich nach exakt 100 Kilometern auf dem Rundkurs in Schaffhausen im Sprint gegen die beiden Italienern Sacha Modolo (UAE Team Emirates) und Matteo Trentin (Quick-Step Floors) durchsetzen. » Weiterlesen

Etappensieg in Cevio: Sagan holt sich Selbstvertrauen für die Tour de France

Peter Sagan (Bora-hansgrohe) bejubelt seinen insgesamt 14. Etappensieg bei einer Tour de Suisse

Perfekte Vorbereitung zum Sieg vollendet – Selbstvertrauen für die Tour getankt: Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) hat auf der 5. Etappe seinen insgesamt 14. Etappensieg bei der Tour de Suisse eingefahren.

Der 27 Jahre alte Slowake konnte sich nach 222 Kilometern von Bex über den Simplonpass nach Cevio im Sprint vor dem Schweizer Michael Albasini (Orica-Scott) und dem Italiener Matteo Trentin (Quick Step Floors) durchsetzen. » Weiterlesen

Siegreicher Sprint in Gelb: Matthews schlägt Sagan und Degenkolb in Bern

Michael Matthews gewinnt die 3. Etappe der Tour de Suisse 2017 vor Peter Sagan und John Degenkolb.

Sprint in Gelb: Michael Matthews (Sunweb) hat die 3. Etappe der 81. Tour de Suisse gewonnen und zugleich die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Der 26 Jahre Australier konnte sich nach welligen 160 Kilometern von Menziken nach Bern im Massensprint gegen Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) und dem Geraer John Degenkolb (Trek-Segafredo) durchsetzen und dadurch das Gelbe Trikot vom Schweizer Stefan Küng (BMC) übernehmen. » Weiterlesen

Gilbert feiert ersten Tour-de-Suisse-Etappensieg , Burghardt Sechster – Sagan frustriert

Philippe Gilbert (Quick-Step Floors) gewinnt die 2. Etappe der Tour de Suisse 2017

Des einen Weltmeisters Freud, des anderen Leid: Während Ex-Weltmeister Philippe Gilbert (Quick-Step Floors) auf der 2. Etappe über seinen ersten Tagessieg bei einer Tour de Suisse überhaupt jubeln darf, zeigt sich der amtierende Mann im Regenbogentrikot enttäuscht.

Nach 172,2 Kilometern rund um um Cham konnte sich der 34 Jahre alte Belgier Gilbert, Straßen-Weltmeister im Jahr 2012, im Sprint vor dem Neuseeländer Patrick Bevin (Cannondale-Drapac) und dem Franzosen Anthony Roux (FDJ) behaupten. » Weiterlesen

Neuseeländer Bennett und Ausreißer Huffman jubeln in Pasadena

Kiwi-Sieg im Sonnenstaat: George Bennett (Lotto NL-Jumbo) hat die 12. Auflage der Tour of California gewonnen, bei derem Abschluss Evan Huffman dem drittklassigen Rally-Cycling-Rennstall den zweiten Etappensieg beschert.

Nach 125 Kilometern von Mountain High nach Pasadena konnte der 27 Jahre US-Amerikaner Huffman im Sprint einer fünfköpfigen Ausreißergruppe die finale 7. Etappe vor dem Spanier David López (Sky) und dem Franzosen Nicolas Edet (Cofidis) für sich entscheiden. » Weiterlesen

Ausreißer Huffman sprintet in Santa Clarita in die Geschichtsbücher

Evan Huffman (Rally Cycling) freut sich über seinen Etappensieg

Der Sprinterelite ein Schnippchen geschlagen: Evan Huffman aus dem drittklassigen Rally-Cycling-Team hat völlig überraschend die 4. Etappe der Tour of California 2017 gewonnen und damit für ein historisches Novum bei einem WorldTour-Rennen gesorgt.

Der 27 Jahre alte US-Amerikaner konnte sich nach 159,5 Kilometern von Santa Barbara nach Santa Clarita im Sprint einer fünfköpfigen Ausreißergruppe durchsetzen, die sich kurz nach dem Start gebildet hatte. » Weiterlesen

1 2 3 4 5 10