Barguil jubelt am französischen Nationalfeiertag, Aru bleibt in Gelb

Vieter französischer Etappensieger der Tour de France 2017: Warren Barguil (Sunweb) - Foto: © Cor Vos / Team Sunweb

Französischer Sieg am Nationalfeiertag: Warren Barguil aus dem deutschen Sunweb-Team hat die packende 13. Etappe der 104. Tour de France gewonnen und damit für den bereits vierten Tageserfolg eines Einheimischen der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt gesorgt.

Der 25 Jahre alte Franzose konnte sich nach 101 Kilometern von Saint-Girons nach Foix im Sprint einer vierköpfigen Spitzengruppe gegen den Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) sowie die beiden Spanier Alberto Contador (Trek-Segafredo) und Mikel Landa (Sky) durchsetzen und damit für den ersten Sieg eines Franzosen am 14. Juli seit zwölf Jahren sorgen.

„Ich bin Contador hinterher gegangen, habe die letzte Kurve mit viel Risiko genommen und es hat gereicht. Während des Rennens hätte ich gar nicht geglaubt, dass ich nochmal zu Contador aufschließen kann. Am 14. Juli zu gewinnen, ist einfach das Größte“, sagte Barguil, der zugleich das Gepunktete Trikot des besten Bergfahrers erfolgreich verteidigen konnte, nach dem größten Erfolg seiner Karriere. Bereits auf der 9. Etappe war Barguil nur hauchdünn an seinem ersten Tour-Etappensieg vorbeigesprintet.

Aru verteidigt Gelb – Buchmann bester Deutscher

Den Sprint der Verfolger gewann 1:39 Minuten später der Brite Simon Yates (Orica-Scott) vor dem Iren Daniel Martin (Quick-Step Floors). Weitere neun Sekunden später kam die Gruppe mit dem italienischen Gesamtführenden Fabio Aru (Astana) ins Ziel, der als Neunter einen Platz hinter dem britischen Titelverteidiger Christopher Froome (Sky) sein Gelbes Trikot verteidigen konnte. Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) wurde mit 4:08 Minuten Rückstand auf Barguil als 20. erneut bester Deutscher.

„Es gab viele Attacken, ein richtiges Spektakel für das Publikum mit vielen Emotionen. Ich bin aber ruhig und konzentriert geblieben. Ich werde weiter ruhig und gelassen weiter fahren“, bilanzierte Aru, der weiterhin mit sechs Sekunden vor Froome und 25 vor dem französischen Vortagessieger Romain Bardet (Ag2R), der zeitlich mit Aru und Froome Elfter wurde, die Gesamtwertung anführt. Der fünffache Tagessieger Marcel Kittel (Quick-Step Floors) behauptete seine Führung in der Punktewertung und trägt weiterhin das Grüne Trikot.


Foto: © Cor Vos / Team Sunweb

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*