Zweites Gold in Bergen: Dumoulin fährt auf dem Mount Fløyen ins Regenbogentrikot

Tom Dumoulin auf dem Weg zum WM-Titel im Einzelzeitfahren - Foto: © Peter De Voecht / Photonews / Team Sunweb

Tom Dumoulin hat sich der Straßen-WM im norwegischen Bergen nach Gold mit dem Team Sunweb auch den Weltmeistertitel im Einzelzeitfahren gesichert und ist damit Nachfolger des viermaligen Titelträgers Tony Martin.  » Weiterlesen

Doppel-Gold im Team-Zeitfahren: Sonniger Sunweb-Tag bei WM-Auftakt in Bergen

Schnellstes Team beim Kampf gegen die Uhr bei der WM in Bergen: Die Männer von Sunweb - Foto: © Cor Vos / Team Sunweb

Sonniger Tag für das Sunweb-Team: Sowohl das Frauen- als auch das Männer-Team des deutsche Rennstalls holten zum Auftakt der Straßen-WM im norwegischen Bergen Gold im Mannschafts-Zeitfahren.

Bei den Männern setzten sich der Niederländer Giro-Sieger Tom Dumoulin, dessen beide Landsmänner Wilco Keldermann und Sam Oomen, der junge Deutsche Lennard Kämna, der Däne Soren Kragh Andersen sowie Michael Matthews aus Australien nach den 42,5 Kilometern von Ravnanger nach Bergen in einer Zeit von 47:50 Minuten mit acht Sekunden vor dem Team BMC durch. » Weiterlesen

Dänemark-Rundfahrt: Walscheid macht zum Schluss in Aarhus ersten Saisonsieg perfekt

Sieger der Abschlussetappe der Dänemark-Rundfahrt 2017: Max Walscheid (Sunweb) - Foto: Wouter Roosenboom / Team Sunweb

Erster Saisonsieg im Kasten: Max Walscheid (Sunweb) hat das 5. Teilstück und damit die Abschlussetappe der 27. Dänemark-Rundfahrt gewonnen.

Der 24-Jährige aus Neuwied konnte sich 198 Kilometern von Ebeltoft nach Aarhus im Sprint gegen den dänischen Meister Mads Pedersen (Trek-Segafredo) und dessen Landsmann Michael Carbel Svendgaard (Virtu Cycling) behaupten. » Weiterlesen

Bauhaus Dritter bei Dänemark-Rundfahrt-Auftakt – Degenkolb Zehnter

Dritter zum Auftakt der 27. Dänemark-Rundfahrt: Phil Bauhaus (Sunweb) - Foto: Wouter Roosenboom / Team Sunweb

Phil Bauhaus (Team Sunweb), im Juni Etappensieger beim Critérium du Dauphiné, ist beim Auftakt der 27. Dänemark-Rundfahrt auf das Podium gesprintet.

Der 23 Jahre Bochholter wurde am Montag nach 176,6 Kilometern von Frederiksberg nach Kalundborg im Sprint der Verfolger hinter dem Franzosen Nacer Bouhanni (Cofidis) Dritter der Tageswertung. » Weiterlesen

Jubel in Madrid: Matteo feiert vierten Etappen-, Froome ersten Vuelta-Sieg

Erfolgreichster Etappenjäger der 72. Spanien-Rundfahrt: Matteo Trentin (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim De Waele

Mit dem vierten Tagessieg von Matteo Trentin (Quick-Step Floors) und dem ersten Vuelta-Gesamtsieg von Christopher Froome (Sky) ist in Madrid die 72. Spanien-Rundfahrt zu Ende gegangen.

Der 28 Jahre alte Italiener Trentin konnte sich auf der 21. abschließenden Etappe über 117,6 Kilometer von Arroyomolinos in die spanische Hauptstadt Madrid im Massensprint souverän gegen den Franzosen Lorrenzo Manzin (FDJ) und den Dänen Søren Kragh Andersen (Sunweb) durchsetzen. » Weiterlesen

Mit dem „Sprint des Lebens“ zur Grand-Tour-Triologie: De Gendt macht es wie Trentin

Hat nun Etappensiege bei Giro, Tour und Vuelta in seiner Palmarès: Thomas De Gendt (Lotto Soudal) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Mit dem Sprint des Lebens in die Geschichtsbücher: Thomas De Gendt hat auf der 19. seinem Team Lotto Soudal den vierten Tagessieg bei der 72. Spanien-Rundfahrt beschert und zugleich Zugang zu erlesenen Radsport-Kreise erhalten.

Der 30 Jahre alte Belgier konnte sich nach 149,7 Kilometern von Caso nach Gijon im Sprint einer neunköpfigen Spitzengruppe vor dem Kolumbianer Jarlinson Pantano (Trek-Segafredo) und dem Spanier Ivan Garcia (Bahrain-Merida). » Weiterlesen

Sechster bei Zeitfahren der Tour of Britain: Martin enttäuscht nach WM-Generalprobe

Enttäuschte bei seiner Generalprobe zur Straßen-WM: Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Katusha-Alpecin) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Katusha-Alpecin) hat bei seiner Generalprobe für die Straßen-WM bei der 14. Tour of Britain ein für sich selber enttäuschendes Ergebnis eingefahren.

Zehn Tage vor Beginn der WM im norwegischen Bergen musste sich der 32 Jahre alte Cottbuser beim Einzelzeitfahren der 5. Etappe nach 16,2 Kilometer mit Start und Ziel in Tendring mit Platz sechs zufrieden geben. Mit einer Zeit von 19:14 Minuten war Martin zwölf Sekunden langsamer als der niederländische Tagessieger Lars Boom (LottoNL-Jumbo). » Weiterlesen

Denifl siegt am Los Machucos, Nibali nähert sich schwächelndem Froome

Stefan Denifl vom irischen Zweitdivisionär Aqua Blue Sport hat auf der 17. Etappe für die erste faustdicke Überraschung bei der 72. Vuelta a España gesorgt.

Nach 180,5 Kilometern von Villadiego zur Bergankunft auf den Alto de los Machucos konnte sich der 29 Jahre alte Österreicher mit 28 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Alberto Contador (Trek-Segafredo) als Solist durchsetzen und den größten Erfolg seiner Laufbahn perfekt machen. » Weiterlesen

Triumph in Logroño: Froome auf Kurs Richtung Vuelta-Sieg, Kämna starker Achter

Weiter auf Kurs Richtung erstem Vuelta-Sieg: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Großer Schritt Richtung erstem Vuelta-Sieg: Tour-Sieger Christopher Froome (Sky) hat das Einzelzeifahren der 16. Etappe der 72. Spanien-Rundfahrt gewonnen und nähert sich seinem ersten Gesamtsieg.

Der 32 Jahre alte Brite absolvierte den 40,2 Kilometer langen Hochgeschwindigkeitskurs vom Circuito de Navarra nach Logroño in einer Zeit von exakt 47 Minuten und war damit 29 Sekunden schneller als der Niederländer Wilco Keldermann aus dem deutschen Sunweb-Rennstall. » Weiterlesen

Lopez feiert zweiten Tagessieg, Froome baut Führung auf Königsetappe aus

Miguel Angel Lopez aus der kasachischen Astana-Mannschaft hat auf der Königsetappe für seinen zweiten Etappensieg bei der 72. Vuelta a España gesorgt.

Der 23-jährige Kolumibaner konnte den 129 Kilometer langen 15. Tagesabschnitt von Alcala La Real zur Bergankunft auf den Alto Hoya de la Mora als Solist in der Sierra Nevada für sich entscheiden. » Weiterlesen

Majka sorgt als Solist für ersten Vuelta-Etappensieg für Bora-hansgrohe

Solosieger der 14. Vuelta-Etappe 2017: Rafal Majka (Bora-hansgrohe) - Foto: © BORA-hansgrohe / Ralph Scherzer

Kapitän Rafal Majka hat dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall auf der 14. Etappe den ersten Tageserfolg bei der 72. Spanien-Rundfahrt beschert.

Nach 175 Kilometern von Écija zur Bergankunft Sierra de La Pandera konnte sich der 27 Jahre alte Pole mit einem Vorsprung von 27 Sekunden auf den Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana) und vier weitere auf den Italiener Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) behaupten. » Weiterlesen

Uno, due, tre: Trentin sprintet zum dritten Vuelta-Etappensieg

Nach 13. Tagesabschnitten der erfolgreichste Etappenjäger der 72. Spanien-Rundfahrt: Matteo Trentin (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim De Waele

Uno, due, Tre(ntin): Matteo Trentin (Quick-Step Floors) hat auf der 13. Etappen seinen bereits dritten Tageserfolg bei der 72. Vuelta a España eingetütet.

Der 28 Jahre alte Italiener konnte sich nach 198,4 Kilometern von Coín nach Tomares im Sprint souverän vor seinem Landsmann Gianni Moscon (Sky) und dem Dänen Sörgen Kragh Andersen (Sunweb) durchsetzen und seine Führung in der Punktewertung weiter ausbauen. » Weiterlesen

1 2 3 129