Nach Vuelta-Ausstieg: Martin will mit frischen Kräften den WM-Rekord holen

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin bei der Belgien-Rundfahrt 2014Mit voller Kraft Richtung vierter WM-Titel: Tony Martin (Omega Pharma-Quick) hat die 69. Spanien-Rundfahrt vorzeitig beendet, um sich optimal auf die Weltmeisterschaften im spanischen Ponferrada (21. bis 28. September) vorzubereiten.

„Klar, ist es immer unschön, bei einem Rennen auszusteigen. Aber die ersten zwei Wochen hier waren sehr schwer“, kommentierte der 29 Jahre alte Cottbuser seine vorzeitige Heimreise auf seiner Webseite. » Weiterlesen

Vuelta-Zeitfahren: Tony Martin in WM-Form, Contador in Rot

Tony Martin bei der Vuelta 2014In WM-Form: Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) hat das anspruchsvolle Einzelzeitfahren der 10. Etappe bei der Vuelta a España gewonnen.

Der 29 Jahre alte Cottbuser absolvierte den 36,7 Kilometer langen Kurs von Real Monasterio de Santa María de Veruela nach Borja in 47:02 Minuten und war damit 15 Sekunden schneller als sein kolumbianischer Teamkollege Rigoberto Uran. » Weiterlesen

Matthews siegt und übernimmt Rot bei der Vuelta – Martens Fünfter

Michael MatthewsEinen Tag nach dem zweiten Platz von John Degenkolb (Giant-Shimano) hat Paul Martens (Belkin) bei der 69. Vuelta a España auf der 3. Etappe für eine weitere deutsche Top-10-Platzierung gesorgt.

Beim Tagessieg des Australiers Michael Matthews (Orica-GreenEdge) belegte der 30 Jahre alte Rostocker am Montag nach 189,8 Kilometern von Cádiz nach Arcos de la Frontera hinter dem Iren Daniel Martin (Garmin Sharp), dem Spanier Joaquin Rodriguez (Katusha) sowie seinem niederländischen Belkin-Teamkollegn Wilco Kelderman Platz fünf. » Weiterlesen

Auffälligkeiten im Biologischen Pass: UCI sperrt Menchov

Denis MenchovDer im Jahr 2013 zurückgetretene Denis Menchov ist vom Radsport-Weltverband UCI wegen eines Dopingvergehens zwei Jahre gesperrt worden.

Wie der Verband auf seiner Webseite mitteilte, wurde der 36 Jahre alte Russe aufgrund von Auffälligkeiten in seinem biologischen Pass mit einem Wettkampfverbot bis zum 9. April 2015 belegt. » Weiterlesen

NetApp-Endura erhält Vuelta-Wildcard

Startet bei der 68. Spanien-Rundfahrt: Das deutsche Team NetApp-Endura - Foto: Team NetApp-Endura / Roth Das Team NetApp-Endura darf sich doch noch auf eine große Landesrundfahrt 2013 freuen – der deutsche Zweitdivisionär geht mit einer Wildcard bei der 68. Vuelta a Espana an den Start.

„Wir haben zu jedem Zeitpunkt fest daran geglaubt, dass wir auch in dieser Saison eine Grand Tour fahren“, erklärte Team-Manager Ralph Denk am Freitag in einer Pressemeldung des Teams. » Weiterlesen

Degenkolb peilt erneuten Vuelta-Start an

Gewann 2012 fünf Etappen bei der Vuelta: John Degenkolb (Argos-Shimano) - Foto: Natalie MuirNach seinen fünf Tageserfolgen im Vorjahr peilt John Degenkolb (Argos-Shimano) auch 2013 einen Start bei der Vuelta a España an.

„Bis jetzt steht die Vuelta in meinem Plan“, erklärte der 24 Jahre alte Geraer, der bei der letztjährigen Austragung fünf Etappenerfolge feiern konnte, einen Tag nach der Streckenvorstellung auf seiner Webseite. » Weiterlesen

Kessiakoff siegt, Rodriguez rettet eine Sekunde vor Contador

Fredrik Kessiakoff (Astana) hat das Einzelzeitfahren der 11. Etappe bei der Spanien-Rundfahrt gewonnen.

Der 32 Jahre alte Schwede absolvierte den 39,4 Kilometer langen Parcous von Cambados nach Pontevedra in einer Zeit von 52:36 Minuten und war damit 17 Sekunden schneller als der Spanier Alberto Contador (Saxo Bank-Tinkoff). » Weiterlesen

Degenkolb sprintet zu dritten Vuelta-Tagessieg

John Degenkolb (Argos-Shimano) hat seinen dritten Tageserfolg bei der 67. Spanien-Rundfahrt unter Dach und Fach gebracht.

Der 23-jährige Thüringer konnte sich im Massensprint der 7. Etappe nach 164,2 Kilometer von Huesca auf die Motorrad-Rennstrecke von Alcaniz gegen den Italiener Elia Viviani (Liquigas-Cannondale) sowie den Australier Allan Davis (Orica-GreenEdge) durchsetzen. » Weiterlesen

Martin fährt falsch in den Kreisel statt ins Rote Trikot

Zeitfahrweltmeister Tony Martin bleibt auch bei der 67. Spanien-Rundfahrt weiter vom Pech verfolgt und verpasst dadurch das mögliche Führungstrikot.

Beim 16,5 Kilometer langen Auftakt-Mannschaftszeitfahren in Pamplona wurde der 27 Jahre alte Cottbuser in einem Kreisel durch ein Polizeimotorrad auf den längeren Weg geleitet und verlor wie auch sein tschechischen Teamkollege Zdenek Stybar den Anschluss. » Weiterlesen

1 2 3