Kompakt: Kittel will „wie ein Mönch leben“ – Degenkolb ins Regenbogentrikot – Schumacher startet bei Ironman

Hat den WM-Titel 2019 im Blick: John Degenkolb (Trek-Segafredo) - Foto: © Tana Hell / Instagram: @bytanahell

+++Kompakt gemeldet: Nach einer enttäuschenden Saison will sich Marcel Kittel in seinem zweiten Jahr im Trikot von Katusha-Alpecin wieder auf das Wesentliche besinnen. Indes möchte John Degenkolb ins Regenbogentrikot – Ex-Gerolsteiner-Profi tritt in Hawaii beim Triathlon an+++

„Jetzt möchte ich mich nur auf meinen Sport konzentrieren. Ich versuche, wie ein Mönch zu leben, damit ich wieder mein Bestes geben kann“, sagte Kittel in einem Interview mit cyclingnews.com. » Weiterlesen

Nibali besichtigt Kurs von Innsbruck: „Noch nie eine so harte WM-Strecke gesehen“

Franco Pellizotti (li.) und Vincenzo Nibali besichtigen den WM-Kurs 2018 von Innsbruck - Foto: Expa/OK Rad WM 2018

Ein hartes Stück Arbeit auf dem Weg ins Regenbogentrikot: Rund ein halbes Jahr vor der Straßenrad-WM im österreichischen Innsbruck (22. bis 30. September) haben der frischgebackene Mailand-Sanremo-Sieger Vincenzo Nibali und weitere Fahrer des italienischen Nationalteams den Kurs inspiziert – und sammelten nachhaltige Eindrücke.

„Ich habe noch nie eine so harte WM-Strecke gesehen“, konstatierte Nibali, der zusammen mit seinem Bahrain-Merida-Teamkollegen Franco Pellizotti und BMC-Profi Alessandro De Marchi bei winterlichen Temperaturen zwei Runden auf dem Finalkurs in Tirol drehten. » Weiterlesen