88. Belgien-Rundfahrt: Greipel sprintet beim Auftakt zum fünften Saisonsieg

Schnellster zum Auftakt der 88. Belgien-Rundfahrt: André Greipel (Lotto Soudal) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Teamwork erfolgreich vollendet: André Greipel (Lotto Soudal) ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat den Auftakt der 88. Belgien-Rundfahrt gewonnen.

Der 35 Jahre alte Rostocker konnte sich nach nach 178,8 Kilometern mit Start und Ziel in Buggenhout im Massensprint gegen den Italiener Riccardo Minali (Astana) und den Belgier Tim Merlier (Vérandas Willems-Crelan) behaupten. » Weiterlesen

Martin verpasst Etappensieg beim Giro d’Italia um 14 Sekunden

Verpasste um 14 Sekunden den Tagessieg der 16. Giro-Etappe 2018: Tony Martin (Katusha-Alpecin) - Foto: Tim De Waele / Getty Images

Um 14 Sekunden hat Tony Martin (Katusha-Alpecin) beim Einzelzeitfahren der 16. Etappe den ersten deutschen Tageserfolg beim 101. Giro d’Italia verpasst.

Mit diesem Rückstand musste sich der 33 Jahre alte Cottbuser beim 34,2 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr von Trento nach Rovereto dem australischen Sieger Rohan Dennis (BMC) geschlagen geben. » Weiterlesen

Froome siegt auf dem Zoncolan – Yates baut Giro-Führung aus

Feierte auf dem Monte Zoncolan seinen ersten Giro-Etappensieg: Christopher Froome (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Britischer Jubel auf dem Zoncolan: Chris Froome (Sky) hat die 14. Etappe gewonnen – Landsmann Simon Yates (Mitchelton-Scott) baute am Tag der königlichen Hochzeit von Prinz Harry und Meghan seine Führung beim 101. Giro d’Italia weiter aus.

Nach 186 Kilometern von San Vito al Tagliamento zur 1.730 Meter hochgelegenen Bergankunft konnte sich Froome mit sechs Sekunden Vorsprung auf Yates behaupten. » Weiterlesen

3:2 im Giro-Sprinterduell: Viviani schlägt Bennett in Nervesa della Battaglia

Durfte sich über seinen dritten Etappensieg beim 101. Giro d'Italia freuen: Elia Viviani (Quick-Step Floors) - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Getty Images

Elia Viviani (Quick-Step Floors) hat auf der 12. Etappe seinen dritten Tageserfolg beim 101. Giro d’Italia eingefahren und hat damit die Führung im inoffziellen Sprinterduell mit Sam Bennett (Bora-hansgrohe) übernommen.

Nach 180 Kilometern von Ferrara nach Nervesa della Battaglia konnte sich der 29 Jahre alte Italiener im Massensprint souverän gegen den zwei Jahre jüngeren Iren durchsetzen. » Weiterlesen

13. Kalifornien-Rundfahrt: Gaviria auch in Elk Grove nicht zu schlagen

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) bejubelt seinen zweiten Etappensieg bei der Kalifornien-Rundfahrt 2018 - Foto: Getty Images

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) ist bei den Massensprints der 13. Kalifornien-Rundfahrt im gleichnamigen US-Bundesstaat einfach nicht zu bezwingen.

Der 23 Jahre alte Kolumbianer konnte die 176,5 Kilometer lange 5. Etappe von Stockton nach Elk Grove souverän vor dem Australier Caleb Ewan (Mitchelton-Scott) und dem slowakischen Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) für sich entscheiden. » Weiterlesen

Bennett sprintet im Regen von Imola zum zweiten Giro-Etappesieg

Sam Bennett (Bora-hansgrohe) sprintet in Imola zu seinem zweiten Etappensieg beim 101. Giro d'Italia - Foto: © BORA – hansgrohe / Bettiniphoto

Nächster Coup perfekt: Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall hat auf der 12. Etappe seinen zweiten Tageserfolg beim 101. Giro d’Italia eingefahren.

Der 27 Jahre alte Ire konnte sich nach 214 Kilometer von Osimo zum Motorsport-Kurs in Imola bei strömenden Regen im Sprint souverän gegen den Niederländer Danny van Poppel (LottoNL-Jumbo) und den Italiener Niccolo Bonifazio (Bahrain-Merida) durchsetzen. » Weiterlesen

101. Giro d’Italia: Nur Mohoric schneller als Denz in Gualdo Tadino

Matej Mohoric (Bahrain Merida) feiert seinen Sieg der 10. Etappe beim Giro d'Italia - Foto: © Team Bahrain-Merida / @BettiniPhoto

Nur denkbar knapp ist Nico Denz (AG2R) auf der 10. Etappe des 101. Giro d’Italia am größten Erfolg seiner Laufbahn vorbeigeschrammt.

Nach 244 Kilometern von Penne nach Gualdo Tadino musste der 24 Jahre alte Schwarzwälder lediglich dem Slowenen Matej Mohoric (Bahrain Merida) im Sprint zweier Ausreißer den Vortritt lassen. » Weiterlesen

Greipel sprintet als Ausreißer bei „Vier Tagen von Dünkirchen“ erneut zum Sieg

Brachte ein gebrochenes Schlüsselbein von Mailand-Sanremo mit nach Hause: André Greipel (Lotto Soudal) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

In Nordfrankreich weiter in der Erfolgsspur: André Greipel (Lotto Soudal) hat auf der 5. Etappe der „Vier Tagen von Dünkirchen“ seinen zweiten Tagessieg einfahren können.

Nach 178 Kilometern von Wormhout nach Cassel konnte sich der 35 Jahre alte Rostocker als Ausreißer mit sechs Sekunden Vorsprung vor dem Belgier Dimitri Claeys (Cofidis) und den Niederländer Oscar Riesebeek (Roompot – Nederlandse Loterij) behaupten. » Weiterlesen

Bennett sprintet in Praia a Mare zum ersten Grand-Tour-Etappensieg

Sam Bennett (Bora-hansgrohe) bejubelt seinen ersten Giro- und Grand-Tour-Etappensieg - Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

Durststrecke beendet: Sam Bennett hat dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall auf der 7. Etappe den ersten Tageserfolg beim 101. Giro d’Italia beschert.

Der 27 Jahre alte Ire konnte sich nach 159 Kilometern von Pizzo und Praia a Mare Elia vor den beiden Italienern Elia Viviani (Quick-Step Floors) und Niccolo Bonifazio (Bahrain-Merida) durchsetzen. » Weiterlesen

Greipel überrascht sich bei „Vier Tage von Dünkirchen“ selbst – Schachmann weiter stark beim Giro

Brachte ein gebrochenes Schlüsselbein von Mailand-Sanremo mit nach Hause: André Greipel (Lotto Soudal) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Sieben Wochen nach seinem folgenschweren Sturz bei Mailand-Sanremo und der damit verbunden Schlüsselbein-Operation hat André Greipel (Lotto Soudal) bei den „Vier Tage von Dünkirchen“ seinen dritten Saisonsieg und gleichsam 150. Profisieg eingefahren.

Der 35-jährige Rostocker konnte das zweite Teilstück durch Nordfrankreich von Le Quesnoy nach Soissons nach 173 Kilometer im Sprint souverän vor dem Belgier Timothy Dupont (Wanty-Groupe Gobert) und dem Franzosen Bryan Coquard (Vital Concept) für sich entscheiden. » Weiterlesen

101. Giro d’Italia: Viviani verlässt Israel mit zwei Etappensiegen – Schachmann verbessert sich

Elia Viviani (Quick-Step Floors) feiert seinen zweiten Giro-Etappensieg 2018 - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Getty Images

Erfolgreiches Gastspiel: Mit zwei Tageserfolgen im Gepäck kehrt Elia Viviani (Quick-Step Floors) vom Israel-Besuch des 101. Giro d’Italia zurück auf heimisches Terrain.

Einen Tag nach seinem Sieg in Tel Aviv konnte der 29 Jahre alte Italiener auch die 3. Etappe für sich entscheiden. Nach 229 Kilometern von Be’er Sheva nach Eilat konnte sich Viviani im Massensprint gegen seinen Landsmann Sacha Modolo (EF Education First-Drapac) und den Iren Sam Benett (Bora-hansgrohe) durchsetzen. » Weiterlesen

Viviani sprintet in Tel Aviv zum Giro-Etappensieg – Dennis übernimmt Rosa

Elia Viviani (Quick-Step Floors) sprintet in Tel Aviv zu seinem zweiten Giro-Etappensieg - Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Getty Images / Tim de Waele

Seiner Favoritenrolle gerecht geworden: Gleich auf der 2. Etappe hat Elia Viviani (Quick-Step Floors) auf israelischem Boden für den ersten italienischen Tagessieg beim 101. Giro d’Italia gesorgt.

Nach 167 Kilometern von Haifa nach Tel Aviv konnte sich der 29 Jahre alte Viviani im Massensprint gegen seinen Landsmann Jakub Mareczko (Wilier Triestina) und den Iren Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall behaupten. » Weiterlesen

1 2 3 4 5 6 327