Bennett sprintet im Regen von Imola zum zweiten Giro-Etappesieg

Sam Bennett (Bora-hansgrohe) sprintet in Imola zu seinem zweiten Etappensieg beim 101. Giro d'Italia - Foto: © BORA – hansgrohe / Bettiniphoto

Nächster Coup perfekt: Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall hat auf der 12. Etappe seinen zweiten Tageserfolg beim 101. Giro d’Italia eingefahren.

Der 27 Jahre alte Ire konnte sich nach 214 Kilometer von Osimo zum Motorsport-Kurs in Imola bei strömenden Regen im Sprint souverän gegen den Niederländer Danny van Poppel (LottoNL-Jumbo) und den Italiener Niccolo Bonifazio (Bahrain-Merida) durchsetzen.

„Ich entschied mich früh zu gehen. Ich wusste nicht ob ich es halten kann oder nicht. Ich denke, ich habe einige überrascht“, sagte Bennett, der bereits den siebten Tagesabschnitt für sich entscheiden konnte. „Die Jungs haben heute einen unglaublichen Job erledigt, vor allem in den letzten Kilometern. Der Sieg wäre ohne sie nicht möglich gewesen. Heute war es ein Sieg der gesamten Mannschaft“, ergänzte der Ire.

Keine Veränderungen gab es an der Spitze der Gesamtwertung. Dort führt weiterhin der Brite Simon Yates (Mitchelton-Scott) mit 47 Sekunden vor Titelverteidiger Tom Dumoulin (Sunweb). Rang drei belegt mit 64 Sekunden Rückstand auf Yates der Franzose Thibaut Pinot (Groupama – FDJ).

Foto: © BORA – hansgrohe / Bettiniphoto 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.