Degenkolb und Martin führen BDR bei Straßen-WM in Bergen an

Führt den BDR bei der WM im norwegischen Bergen an: John Degenkolb (Trek-Segafredo) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Trotz seiner krankheitsbedingten Aufgabe bei der Spanien-Rundfahrt soll John Degenkolb (Trek-Segafredo) den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) im Straßenrennn bei der WM im norwegischen Bergen (17. bis 24. September) anführen.

„Er ist auf gutem Weg und es ist ja noch Zeit. Wir sehen im Moment keine Veranlassung, unser Konzept mit ihm an der Spitze zu ändern“, sagte Sportdirektor Patrick Moster zum finalen Aufgebot, das der BDR zehn Tage vor Beginn der WM bekanntgab. Degenkolb hatte die Spanien-Rundfahrt 2017 wegen einer Bronchitis bereits nach der vierten Etappe beendet.

Martin will fünften Zeitfahr-Titel

Im Straßenrennen werden neben Degenkolb zudem Nikias Arndt, Simon Geschke (beide Sunweb), Marcus Burghardt (Bora-hansgrohe), Paul Martens (Lotto-NL Jumbo), Rick Zabel, Nils Politt (beide Katusha-Alpecin), Jasha Sütterlin (Movistar) sowie Tony Martin (Katusha-Alepcin) an den Start gehen.

Der viermalige Zeitfahrweltmeister, der bei seiner Generalprobe am Donnerstag bei der 5. Etappe der Tour of Britain lediglich Platz sechs belegte, will zudem im Kampf gegen die Uhr seinen fünften Titel holen. Die beiden übrigen BDR-Startplätze nehmen die ebenfalls im Straßenrennen startenden Arndt und Sütterlin ein. Als Ersatz stehen Johannes Fröhlinger (Sunweb) und Christoph Pfingsten (Bora-hansgrohe) bereit.

Greipel und Kittel fehlen

Die beiden deutschen Topsprinter André Greipel (Lotto Soudal) und Marcel Kittel (Quick-Step Floors) wurden bereits im August benannten vorläufigen Aufgebot aufgrund der Topgraphie nicht berücksichtigt. Aus diesem wurden zudem Christian Knees (Sky), Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) und Nico Denz (AG2R-La Mondiale) noch gestrichen.

Insgesamt werden 32 Fahrerinnen und Fahrer den BDR bei den Titelkämpfen vertreten.

Das BDR-Aufgebot für die Straßen-WM 2017 in Bergen:
Elite Männer

Zeitfahren:
Nikias Arndt (Sunweb)
Tony Martin (Katusha-Alpecin)
Jasha Sütterlin (Movistar)

Straßenrennen:
Nikias Arndt (Sunweb)
Marcus Burghardt (Bora-hansgrohe)
John Degenkolb (Trek Segafredo)
Simon Geschke (Sunweb)
Tony Martin (Katusha-Alpecin)
Paul Martens (LottoNL-Jumbo)
Nils Politt (Katusha-Alpecin)
Jasha Sütterlin (Movistar)
Rick Zabel (Katusha-Alpecin)

Ersatz:
Johannes Fröhlinger (Sunweb)
Christoph Pfingsten (Bora-hansgrohe)

Elite Frauen

Zeitfahren:
Lisa Brennauer (Canyon-Sram)
Trixi Worrack (Canyon-Sram)

Straßenrennen:
Charlotte Becker (Hitec Products)
Lisa Brennauer (Canyon-Sram)
Romy Kasper (Alé-Cipollini)
Lisa Klein (Cervélo-Bigla)
Claudia Lichtenberg (Wiggle-High5)
Trixi Worrack /Canyon-Sram)

Ersatz:
Stephanie Gaumnitz (Cervélo-Bigla)
Clara Koppenburg (Cervélo-Bigla)

U23 Männer

Zeitfahren:
Julian Braun (Lotto-Kern Haus)
Patrick Haller (rad-net ROSE Team)

Straßenrennen:
Patrick Haller (rad-net ROSE Team)
Lennard Kämna (Sunweb)
Max Kanter (Sunweb Development Team)
Florian Nowak (Herrmann Radteam)
Johannes Schinnagel (Felbermayr-Simplon Wels)

Junioren

Zeitfahren:
Leon Heinschke (Frankfurter RC 90)
Juri Hollmann ( RSC Cottbus)

Straßenrennen:
Felix Engelhardt (RSC Kempten)
Leon Heinschke (Frankfurter RC 90)
Juri Hollmann (RSC Cottbus)
Jakob Geßner (RSC Turbine Erfurt)
Niklas Märkl (RSC Linden)
Marius Mayrhofer (RSC Linden)

Juniorinnen

Zeitfahren:
Hannah Ludwig (RSV Stahlroß Wittlich)
Lea Lin Teutenberg (RFC Lexxi Speedbike)

Straßenrennen:
Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach)
Katharina Hechler (RSV Oberhausen)
Franziska Koch (RSV Unna)
Hannah Ludwig (RSV Stahlroß Wittlich)
Lea Lin Teutenberg (RFC Lexxi Speedbike)

Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*