Neuseeländer Bennett und Ausreißer Huffman jubeln in Pasadena

Kiwi-Sieg im Sonnenstaat: George Bennett (Lotto NL-Jumbo) hat die 12. Auflage der Tour of California gewonnen, bei derem Abschluss Evan Huffman dem drittklassigen Rally-Cycling-Rennstall den zweiten Etappensieg beschert.

Nach 125 Kilometern von Mountain High nach Pasadena konnte der 27 Jahre US-Amerikaner Huffman im Sprint einer fünfköpfigen Ausreißergruppe die finale 7. Etappe vor dem Spanier David López (Sky) und dem Franzosen Nicolas Edet (Cofidis) für sich entscheiden. Bereits den vierten Tagesabschnitt hatte Huffman als Ausreißer gewinnen können und hatte dabei für den ersten Sieg eines drittklassigen Teams bei einem WorldTour-Rennen gesorgt.

Sagan Sechster, Degenkolb auf Platz acht

Rang vier der Tageswertung belegte der Neuseeländer Lachlan Morton (Dimension Data) vor Huffmans kanadischem Teamkollegen Rob Britton. Den Sprint der Verfolger gewann mit 22 Sekunden Rückstand auf das Quintett Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) vor dem Italiener Matteo Trentin (Quick-Step Floors) und dem Geraer John Degenkolb (Trek-Segafredo).

Schachmann bester Deutscher

Ebenfalls in der Gruppe befand sich als 24. Bennett, der trotz zahlreicher Angriffe seiner Kontrahenten das Gelbe Trikot und seine 35 Sekunden Vorsprung auf Sagans polnischen Teamkollegen Rafal Majka (Bora-hansgrohe) sowie 36 Sekunden auf den US-Amerikaner Andrew Talansky (Cannondale-Drapac) verteidigen konnte und den Gesamtsieg unter Dach und Fach bringen.

Als bester Deutscher beendete der Berliner Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors) die siebentägige Rundfahrt durch den drittgrößten US-Bundesstaat mit 4:50 Minuten Rückstand auf Bennett auf Platz 15.

„Die Kalifornien-Rundfahrt hat sich ein sehr hartes Rennen entwickelt, das sehr wichtig für die Fahrer, die Teams und die Sponsoren ist, während es früher einfach eine schöne Woche in Kalifornien für uns war“, bilanzierte der 27 Jahre alte Neuseeländer, der die Spanien-Rundfahrt 2016 als Gesamtzehnter beenden konnte.

Sagan zum siebten Mal in Grün

Indes sicherte sich Weltmeister Sagan bereits zum siebten Mal in Folge das Grüne Trikot des Punktbesten. „Ich habe wieder das Grüne Trikot geholt und bin ziemlich zufrieden mit dieser Tour of California. Vielleicht hätten wir noch etwas mehr erreichen können, aber ein Rennen ist eben ein Rennen“, meinte der Slowake, Sieger des dritten Tagesabschnitts, im Anschluss.

Foto: Bryn Lennon / Getty Images 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.