Zweiter Saisonsieg knapp verpasst: Nur Gaviria schneller als Walscheid

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat auch die zweite Etappe der Erstauflage der Tour of Guangxi in China gewonnen und seine Gesamtführung ausgebaut.

Nach 156,7 Kilometer von Qinzhou nach Nanning konnte sich der 23 Jahre alte Kolumbianer im Massensprint gegen den Pfälzer Max Walscheid (Sunweb) und den Niederländer Wouter Wippert (Cannondale-Drapac) behaupten.

Auf Platz vier sprintete der für den deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall fahrende Italiener Matteo Pelucchi.

Im Gesamtklassement baute Auftaktsieger Gaviria dank seines zwölften Saisosieges seine Führung gegenüber dem Schweizer Silvan Dillier (BMC) auf fünf Sekunden aus. Walscheid, der seinen zweiten Saisonsieg nach seinem Etappensieg bei der Dänemark-Rundfahrt Mitte September nur knapp verpasste, rangiert mit 14 Sekunden nun auf Platz drei.

Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim de Waele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*