Sagan Schnellester in Schaffhausen, Degenkolb Siebter

Weltmeister-Jubel in Schaffhausen: Peter Sagan (Bora-hansgrohe) auf der 8. Etappe der Tour de Suisse 2017 - Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall hat auf der 8. Etappe seinen zweiten Tageserfolg bei der 81. Tour de Suisse eingefahren und damit seinen 15. bei einer Schweiz-Rundfahrt insgesamt.

Der 27 Jahre alte Slowake konnte sich nach exakt 100 Kilometern auf dem Rundkurs in Schaffhausen im Sprint gegen die beiden Italienern Sacha Modolo (UAE Team Emirates) und Matteo Trentin (Quick-Step Floors) durchsetzen. John Degenkolb (Trek-Segafredo) sprintete als bester Deutscher auf Platz sieben.

„Das war ein guter Tag und ich bin sehr zufrieden. Heute haben wir das Rennen kontrolliert und haben gute Arbeit geleistet“, bilanzierte Sagan, der bereits das fünfte Teilstück der diesjährigen Schweiz-Rundfahrt hatte für sich entscheiden können und sich durch den Sieg gleichzeitig den Sieg in der Punktewertung sicherte.

Spilak in Gelb ins finale Zeitfahren

Der Slowene Simon Spilak (Katusha-Alpecin) verteidigte problemlos sein Gelbes Trikot des Gesamtführenden und geht mit 52 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Damiano Caruso (BMC) und 1:05 Minuten auf den Niederländer Steven Kruijswijk (LottoNL-Jumbo) in das entscheidende 28,6 Kilometer lange Zeitfahren am Sonntag, ebenfalls mit Start und Ziel in Schaffhausen.

Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*