Etappensieg in Cevio: Sagan holt sich Selbstvertrauen für die Tour de France

Peter Sagan (Bora-hansgrohe) bejubelt seinen insgesamt 14. Etappensieg bei einer Tour de Suisse

Perfekte Vorbereitung zum Sieg vollendet – Selbstvertrauen für die Tour getankt: Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) hat auf der 5. Etappe seinen insgesamt 14. Etappensieg bei der Tour de Suisse eingefahren.

Der 27 Jahre alte Slowake konnte sich nach 222 Kilometern von Bex über den Simplonpass nach Cevio im Sprint vor dem Schweizer Michael Albasini (Orica-Scott) und dem Italiener Matteo Trentin (Quick Step Floors) durchsetzen. John Degenkolb (Trek-Segafredo) wurde als Zwölfter bester Deutscher der längsten Etappe der 81. Schweiz-Rundfahrt.

Sagan: „Das Team opferte sich für mich auf“

„Ich bin über diesen Erfolg sehr glücklich. Das Team opferte sich für mich auf, und ich blieb bis auf die letzten Meter sehr konzentriert“, sagte der Sagan nach Etappenende und ergänzte: „Dieser Sieg gibt mir Selbstvertrauen im Hinblick auf die Tour de France.“

Caruso weiter von Kruijswijk

Keine Veränderungen gab es an der Spitze der Gesamtwertung, die der Italiener Damiano Caruso (BMC) weiterhin mit 16 Sekunden vor dem Niederländer Steven Kruijswijk (LottoNL-Jumbo) und seinem Landsmann Domenico Pozzovivo (Ag2r/0:25) anführt.

Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*