12. Tour of California: Kittel gibt Sagan in Sacramento zum Auftakt das Nachsehen

Gelungener deutscher Start im Sonnenstaat: Marcel Kittel (Quick-Step Floors) hat die Auftaktetappe der 12. Kalifornien-Rundfahrt in den USA gewonnen.

Drei Tage nach seinem 29. Geburtstag konnte sich der gebürtige Arnstädter nach 167 Kilometer rund um Sacramento im Massensprint gegen Weltmeister Peter Sagan aus dem deutschen Bora-hans-Grohe-Rennstall behaupten. Hinter dem Italiener Elia Viviani (Sky) sprintete der Geraer John Degenkolb (Trek-Segafredo) auf Platz vier.

Kittel: „Habe es genossen heute“

Durch seinen neunten Saisonsieg konnte Kittel zugleich die Gesamtführung der siebentägigen WorldTour-Rundfahrt durch den US-Bundesstaat übernehmen. „Ich bin glücklich mit einem Sieg zur Tour of California zurückzukehren – mit dem wundervolllen Gelben Trikot als Bonus“, bilanzierte der Thüringer und ergänzte: „Ich habe es einfach genossen heute: Eine schöne Etappe, großartiges Wetter und wirklich fantastische Fans, die uns einen herzlichen Empfang bereiteten.“

Sagan verpasst 16. Etappensieg

Auch Weltmeister Sagan zeigte sich mit dem Start in der kalifornischen Hauptstadt zufrieden, auch wenn der der Slowake seinen insgesamt 16. Etappensieg bei der Rundfahrt verpasste. „Nach 13 Tagen ohne Rennen und einem Höhentraining, war es nicht einfach den Rennrhythmus zu finden. Ich bin aber zufrieden mit meiner Verfassung, meine Beine waren gut und ich bin zuversichtlich für die nächsten Tage“, meinte der Bora-hansgrohe-Kapitän, der wie Kittel sein letztes Rennen beim hessischen Radsklassiker „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt) am 1. Mai bestritten hatte.

Foto: © Jim Safford

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.