Zweiter Tagessieg: Gaviria sprintet in Messina ins Maglia Ciclamino

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) bejubelt seinen zweiten Etappensieg beim 100. Giro d'Italia

Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) hat beim 100. Giro d’Italia seinen zweiten Etappensieg eingefahren und dadurch André Greipel (Lotto Soudal) das Maglia Ciclamino des Punktbesten abgenommen.

Der 22 Jahre alte Kolumbianer konnte das 159 Kilometer lange fünfte Teilstück von Pedara nach Messina im Massensprint vor dem Italiener Jakub Mareczko (Wilier Triestina) und dem Iren Sam Bennett (Bora-hansgrohe) souverän für sich entscheiden. Greipel wurde vor dem Bocholter Phil Bauhaus (Sunweb) Tagesvierter.

Gaviria: „Das Team war unglaublich“

„Heute war das Team mal wieder unglaublich. Das Finale war ziemlich hektisch, aber ich war dank der hervorragenden Arbeit der Jungs jederzeit ruhig“, kommentierte Gaviria, der bereits die 3. Etappe gewann und einen Tag in Rosa fuhr, seinen zweiten Tageserfolg der Italien-Rundfahrt 2017.

Gavirias luxemburgischer Teamkollege Bob Jungels verteidigte indes in der Heimatstadt von Vorjahressieger Vincenzo Nibali (UAE Team Emirates) als erster Fahrer des Jubiläums-Giros das Rosa Trikot des Gesamtführenden. Der 24-Jährige führt weiter vor den beiden Briten Geraint Thomas (Sky/+ 0:06) und Adam Yates (Orica-Scott/+ 0:10).

Jungels will Rosa bis zum Blockhaus

„Ich bin glücklich weiter im Rosa Trikot zu fahren. Es wäre schön es bis Sonntag zu behalten, wenn es hinauf zum Blockhaus geht“, sagte Jungels und fügte an: „Wir werden sehen, was die nächsten Tage bringen, aber ich kann versprechen, dass ich sehr motiviert bin.“

Die 6. Etappe führt am Donnerstag über 217 Kilometer von Reggio Calabria nach Terme Luigiane und dürfte den Sprintern erneut die Chance auf einen Tagessieg bieten.

Foto: © Quick-Step Floors Cycling Team / Tim de Waele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.