Tour-Auftakt in Utrecht: Dennis vereitelt Martins Traum

Tony Martin beim Zeitfahren der Deutschen Meisterschaft 2015 in Einhausen -(c) Tim De WaeleTony Martin (Etixx – Quick-Step) hat sich den großen Traum vom Gelben Trikot bei der 102. Tour de France nicht erfüllen können.

Der 30 Jahre alte Cottbuser musste sich beim Auftaktzeitfahren im niederländischen Utrecht mit Platz zwei hinter dem Australier Rohan Dennis (BMC) geschlagen geben, der damit erster Führender der Gesamtwertung der Frankreich-Rundfahrt 2015 ist.

Der 25-jährige ehemalige Stundenweltrekordler Dennis absolvierte den 13,8 Kilometer langen Parcours in einer Zeit von 14:56 Minuten und war damit fünf Sekunden schneller als Martin. Platz drei belegte eine Sekunde hinter dem dreimaligen Zeitfahr-Weltmeiste der Schweizer Fabian Cancellara (Trek).

Martin „sehr, sehr enttäuscht“

„Ich bin sehr, sehr enttäuscht. Ich wollte gewinnen und jedes andere Resultat ist eine Enttäuschung. In der zweiten Hälfte habe ich mich ziemlich erschöpft von der Hitze gefühlt. Auf einem längeren Kurs hätte ich meine Kraft besser ausspielen können“, sagte Martin im Anschluss.

Österreicher Brändle Siebter

Der niederländische Lokalmatador Tom Dumoulin vom deutschen Team Giant-Alpecin wurde bei hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30 Grad mit acht Sekunden Rückstand auf Dennis Vierter. Der Österreicher Matthias Brändle (IAM/+0:23), ebenfalls einstiger Stundenweltrekordler, wurde Siebter. Der italienische Titelverteidiger Vincenzo Nibali (Astana) fuhr mit 17 Sekunden Rückstan auf Platz 22 der Tageswertung.

Die 2. Etappe der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt führt am Sonntag über 166 Kilometer von Utrecht nach Zélande.

Foto: © Etixx – Quick-Step / Tim de Waele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.