Tour-Aufgebot um Froome: Sky verzichtet auf Wiggins und Knees

Christoper FroomeNun ist es offiziell, was längst bekannt war: Erneut ohne Bradley Wigginis und Christian Knees wird das Team Sky um Titelverteidiger Christopher Froome bei der 101. Tour de France (5. bis 27. Juli) an den Start gehen.

Wie im Vorjahr fehlen sowohl der britische Tour-Sieger des Jahres 2012 als auch der gebürtige Bonner im Aufgebot, das der britische Rennstall am Freitag bekanntgab. Wiggins hatte bereits Anfang Juni verkündet, dass weder Froome noch die Teamleitung auf seine Helferdienste bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt baue. „Eine sehr, sehr schwierige Entscheidung. Er war ein großer Champion, ist ein großer Champion. Es war eine sehr harte Entscheidung, aber mein Job ist es, ein Team aufzustellen, das gewinnt“, kommentierte Team-Manager Dave Brailsford die Nichtberücksichtigung seines einstigen Kapitäns.

Eisel vor zehnter Tour

Über eine Premiere darf sich indes der 33 Jahre alte Bernhard Eisel freuen. Der im Vorjahr ebenfalls nicht berücksichtige Österreicher steht im neunköpfigen Aufgebot und wird am 5. Juli im britischen Leeds zum zehnten Mal an den Startschuss einer Frankreich-Rundfahrt gehen. In den Bergen sollen der Australier Richie Porte und der Spanier Mikel Nieve Froomes wertvollste Helfer sein. „Wir haben eine sehr starke Mannschaft am Start, voller Erfahrung und Können. Wir sind bereit und können es kaum erwarten“, meinte Froome.

Aufgebot Team Sky für die 101. Tour de France: Christopher Froome (GBr) Richie Porte (AUS), Geraint Thomas (GBr), Mikel Nieve (ESP), Bernhard Eisel (AUT), Vasil Kiryienka (BLR), David López (ESP), Danny Pate (USA), Xabier Zandio (ESP)

Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.