Fünf Deutsche im vorläufigen Tour-Aufgebot von Giant-Shimano

John Degenkolb (Giant Shimano)Fünf Deutsche stehen im vorläufigen, 13 Fahrer starken Aufgebot von Giant-Shimano für die 101. Tour de France (5. bis 27. Juli) – zwei von ihnen haben ihr Startticket bereits in der Tasche.

So werden die beiden Sprinter John Degenkolb und Marcel Kittel den niederländischen Rennstall bei der Frankreich-Rundfahrt 2014 als Kapitäne für die Sprintankünfte anführen. Hoffnungen auf einen endgültigen Platz im neun Fahrer starken Tour-Kader dürfen sich zudem Nikias Arndt, Johannes Fröhlinger und Simon Geschke machen. Letzterer gewann vor vier Tagen das anspruchsvolle schweizerische Eintagesrennen GP Kanton Aargau, während Arndt beim Critérium du Dauphiné eine Etappe gewinnen konnte.

„Mit zwei Sprintern in das Rennen zu gehen gibt uns Möglichkeiten sowohl für die schnellen als auch für die kraftvollen Sprints. Ein Etappensieg ist auch diesmal wieder das große Ziel. Und gerade weil wir letztes Jahr so erfolgreich waren, wird dies in diesem Jahr nicht einfacher““, sagte Kittel. Im Vorjahr konnte der Arnstädter vier Etappen, darunter die Auftakt- und Schlussetappe, bei der 100. Frankreich-Rundfahrt gewinnen.

Der Startschuss zur 101. Tour fällt am 5. Juli im britischen Leeds und endet nach 3.656 Kilometern und 21 Etappen traditionsgemäß auf der Avenue des Champs-Élysées in der französischen Kapitale Paris.

Das vorläufige Giant-Shimano-Aufgebot: Nikias Arndt (GER), Roy Curvers (NED), Bert De Backer (BEL), John Degenkolb (GER), Dries Devenyns (BEL), Tom Dumoulin (NED), Johannes Fröhlinger (GER), Simon Geschke (GER), Cheng Ji (CHN), Marcel Kittel (GER), Koen De Kort (NED), Albert Timmer (NED), Tom Veelers (NED)

Foto:© Cor Vos / Team Giant-Shimano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.