Erster Sieg seit 2011: Geschke gewinnt 51. GP Aargau

Simon Geschke (Giant-Shimano)Durststrecke beendet: Simon Geschke (Giant-Shimano) hat die 51. Auflage des schweizerischen Eintagesrennen GP Kanton Aargau (Kat. 1.HC) gewonnen und seinen ersten Sieg seit mehr als drei Jahren gefeiert.

Der 28 Jahre alte Berliner konnte sich am Donnerstag nach 181 Kilometern rund um Gippingen im Sprint einer Spitzengruppe vor dem Schweizer Silvan Dillier (BMC) und dem Belgier Jêrome Baugnies (Wanty-Groupe Gobert) behaupten. Paul Voß vom deutschen Zweidivisionär NetApp-Endura fuhr bei dem anspruchsvollen Rennen ebenfalls unter die ersten zehn und belegte als zweitbester Deutscher Rang sieben.

Geschke: „Eine große Erleichterung“

„Es ist eine große Erleichterung, dass ich heute gewonnen habe, weil ich so oft schon nahe dran war, aber seit 2011 nicht mehr gewinnen konnte“, sagte Geschke im Anschluss. Seinen letzten Sieg feierte der Wahl-Freiburger am 27. März 2011, als er die 2. Etappe des Criterium International in Frankreich gewann. „Meine Beine waren nicht sonderlich gut zu Beginn des Tages, aber wurden sie im Laufe des Rennens immer besser. Es scheint, als hätte ich mich gut vom Giro erholt“, fügte Geschke an.

Foto: Laurent Brun / www.instants-cyclistes.fr / Lizenzbedingungen (CC BY-NC-SA 2.0)

Webseite des Rennens: www.gippingen.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .