Mountainbike statt Rennrad: Rabon sattelt um

Frantisek RabonFrantisek Rabon (Omega Pharma-Quick Step) hat den Straßenradsport satt und wechselt zur kommenden Saison vom Rennrad auf das Moutainbike.

„Die Situation im Straßenradsport ist eine Katastrophe und ich wollte nicht der Linie folgen, die erforderlich war, um einen Platz in einem Worldtour-Team zu haben“, erklärte der 30-Jährige gegenüber www.sport.cz.

Der dreimalige Zeitfahr-Meister Tschechiens wird künftig für das Mountainbike-Team Specialized Racing XC im Gelände in die Pedale treten. „Ich habe es immer geliebt Mountainbike-Rennen zu fahren und nun die Unterstützung und das Know-how vom Specialized hinter mir zu haben, lässt einen Traum wahr werden“, wird Rabon in einer Mitteilung seines neuen Arbeitgebers zitiert.

Fünfmal Giro, einmal Vuelta

Rabon wechselte im Jahr 2006 vom tschechischen PSK-Whirlpool-Rennstall zum deutschen Team T-Mobile in die erste Radsportliga. Anschließend stand er bei den Nachfolge-Teams Team Columbia und HTC Highroad unter Vertrag, bevor er zu Beginn der Saison 2012 zum belgischen Omega-Pharma-Quick-Step-Team wechselte.

Fünfmal nahm Rabon am Giro d’Italia teil und gewann dort mit Columbia-HTC das Mannschaftszeitfahren. Einmal stand er bei der Spanien-Rundfahrt (2009) am Start. Bei der schweizerischen WorldTour-Rundfahrt gewann er im gleichen Jahr den Prolog, 2010 konnte er einer Etappe sowie die Gesamtwertung der Murcia-Rundfahrt in seiner Palmarès verbuchen.

Foto: Laurent Brun / Lizenzbedingungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.