Samuel Sanchez gewinnt Ausreißer-Sprint in Superdévoluy

Etappensieger beim Critérium du Dauphiné 2013: Samuel Sanchez (Euskaltel-Euskai) - Foto: Laurent BrunSamuel Sanchez (Euskaltel-Euskadi) hat die 7. Etappe beim 65. Critérium du Dauphiné gewonnen.

Der 35 Jahre alte Spanier konnte sich nach 187,5 Kilometern von Le Pont-de-Claix nach Superdévoluy im Zwei-Mann-Sprint gegen sein dänischen Fluchtgefährten Jakob Fuglsang (Astana) durchsetzen. Der Australier Richie Porte (Sky) wurde mit 15 Sekunden Rückstand Dritter.

Portes britischer Teamkollege Christopher Froome wurde bei der vorletzten Bergankunft eine Sekunde dahinter Siebter und verteidigte damit sein Gelbes Trikot des Gesamtführenden. Mit 51 Sekunden führt er vor Porte, Dritter ist mit 1:37 Minuten Rückstand dessen Landsmann Michael Rogers (Saxo-Tinkoff).

„Ich habe viel gelitten, vor allem auf den letzten drei Kilometern. Fuglsang war sehr stark, aber ich habe alles gegeben, was ich hatte, das hat letztlich gereicht“, sagte Tagessieger Sanchez im Anschluss. Zwei Tage zuvor hatte der Olympiasieger von 2008 seinen Verzicht bei der 100. Tour de France bekanntgegeben.

Webseite des Rennens: www.letour.fr/indexCDD_fr.html

Foto: Laurent Brun / Lizenzbedingungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.