NetApp-Endura bei Tour-Generalprobe Critérium du Dauphiné dabei

Das Team NetApp-Endura 2013 - Foto: Phil Gale / Team NetApp-Endura Das Team NetApp – Endura wird beim 65. Critérium du Dauphiné (2. bis 9. Juni) an den Start gehen und darf sich Hoffnungen auf eine Teilnahme an der Tour de France machen.

Wie der deutsche Zweitdivisionär am Mittwoch mitteilte, erhielt die Mannschaft um Team-Manager Ralph Denk von Organisator ASO eine Einladung für die Tour-Generalprobe durch den Südosten Frankreichs. Die übrigen drei Wildcards vergab die ASO an die französischen Zweitdivisionäre Cofidis, Europcar und Bretagne-Séché Environnement.

„Die berühmte Dauphiné zu fahren, ist eine große Ehre für uns. Die ASO hat uns bereits mit frühen Einladungen zu den Rundfahrten in Katar und Oman ihr Vertrauen ausgesprochen“, freute sich Denk. „Mit der heutigen Wildcard geben sie uns ein weiteres Signal, das wir außerordentlich schätzen.“

„Möchten eine Grand Tour bestreiten“

Die Einladung zu dem prestigeträchtigen Mehretappenrennen sieht Denk als Sprungbrett zu Teilnahme an einer großen Landesrundfahrt: „Die Dauphiné ist entscheidend in unserem Rennprogramm bis zum Sommer, denn unser Saisonziel bleibt unverändert. Auch in diesem Jahr möchten wir eine Grand Tour bestreiten. Mit der heutigen Wildcard haben wir jetzt die optimalen Rahmenbedingungen, um die neue Generation von Rundfahrern in unserem Team auf dieses anspruchsvolle Ziel vorzubereiten.“

Anfang Januar wurde NetApp-Endura bereits zu den beiden italienischen WorldTour-Rennen Tirreno–Adriatico (6. – 12. März) sowie der Lombardei-Rundfahrt (29. September) eingeladen. Eine erneute Einladung zum Giro d’Italia, wo das Team im Vorjahr mit zwei Podiumsplätzen für Furore sorgte, blieb jedoch aus.

Foto: Phil Gale / Team NetApp-Endura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.