AIGCP fordet unabhängige Anti-Doping-Kommission

Neue Wege im Kampf gegen Sportbetrüger: Die Vereinigung der Profiteams AIGCP fordet eine unabhängige Kommission zur Untersuchung der Anti-Doping-Maßnahmen im Radsport.

Dieses Gesuch unterbreitete AIGCP-Präsident Jonathan Vaughters dem Radsport-Weltverband UCI einen Tag nach Bekanntgabe der lebenslange Sperre von Lance Armstrong .

„Die Kommission sollte sich die Umsetzung, die Theorie und das Funktionieren der Maßnahmen anschauen“, sagte der Garmin-Sharp-Teamchef einen Tag vor der Streckenpräsentation der Tour de France 2013 in Paris dem Online-Portal cyclingnews.com.

„Wir hoffen, dass die anderen Interessengruppen im Radsport bereit sind, uns finanziell dabei zu helfen“, erklärte Vaughters. Der geständige Doping-Sünder und Kronzeuge im Fall Lance Armstrong erhofft sich vor allem von der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA tatkräftige Unterstützung bei der Schaffung der unabhängigen Instanz.

Foto: Ethan Glading

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.