BDR nur mit sieben Männern beim WM-Straßenrennen am Start

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wird bei den Weltmeisterschaften in der niederländischen Region Limburg nur mit sieben Fahrern im Straßenrennen der Männer an den Start gehen.

Aufgrund von Platz zwölf in der Nationenwertung der UCI-WorldTour, stehen dem BDR lediglich sieben statt maximal neun Startplätze zu. Das teilte der Weltverband UCI am Donnerstag mit.

„Neun Fahrer wären natürlich besser als sieben, aber wir müssen jetzt damit klarkommen und unsere Taktik darauf einstellen“, sagte BDR-Vizepräsident Udo Sprenger gegenüber dem BDR-Portal rad-net.

In der vollen Stärke dürfen nach UCI-Angaben Australien, Spanien, Italien, Großbritannien, Frankreich die Niederlande, die USA und Belgien antreten.Stichtag war der 15. August nach dem spanischen Eintagesrennen Clásica San Sebastian.

Hingegen kann der BDR bei den Frauen (7 Startplätze), bei den Junioren (6) sowie der U23 (5) die maximale Teilnehmerzahl aufbieten. In den Einzelzeitfahren kann der Verbannd sogar jeweils drei Starter nominieren, da Cottbuser Tony Martin und die Leipzigerin Judith Arndt als Titelverteidiger gesetzt sind.

Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.