Velothon Berlin 2011 mit Profirennen

Erik Zabel beim Velothon in Berlin 2010 - Foto: Upsolut/Hochzwei Deutsche Radsportfans dürfen sich über ein weiteres Profirennen freuen – beim Velothon Berlin werden 2011 erstmals auch Profis an den Start gehen.

Wie die Veranstalter verkündeten, wird das Rennen am 22. Mai vom Radsportwelt-Verband UCI in die Kategorie 1.1 eingestuft. Nach drei Jedermann-Rennen von 2008 bis 2010 wagen die Organisatoren nun den Schritt in den Profibereich.

Im Jahr 2013 soll nach Wunsch der Veranstalteragentur Upsolut Event GmbH das Rennen dann in die UCI-World-Tour eingestuft werden. Bis dato besitzt Deutschland mit den Hamburger Cyclassics nur ein Rennen der höchsten UCI-Kategorie.

Zabel Sportdirektor

Prominente Unterstützung erhält das Rennen in Person vom gebürtigen Berline Erik Zabel. Der sechsmalige Gewinner des Grünen Trikots bei der Tour de France soll als Sportdirektor die Geschicke in der Hauptstadt lenken soll.

Der Kurs verläuft nahezu identisch zur 120km Jedermann-Strecke. Als insbesondere für Zuschauer attraktiver Höhepunkt ist eine etwa neun Kilometer lange Zielrunde im Stadtzentrum geplant, die die Profis mehrfach absolvieren. Die Gesamtstreckenlänge beträgt etwa 180km.

Foto: Upsolut/Hochzwei

Webseite Velothon Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.