Kupfernagel holt erneut Cross-Silber – Walsleben reist vorzeitig aus Tabor ab

Erneut Vize-Weltmeisterin im Cross: Hanka Kupfernagel - Foto: Michael SchmutHanka Kupfernagel hat bei den den Cross-Weltmeisterschaften im tschechischen Tabor wie im Vorjahr die Silbermedaille gewonnen.

Die 35-jährige Thüringerin musste wie im Vorjahr im niederländischen Hoogerheide Titelverteidigerin Marianne Vos aus den Niederlanden erneut den Vortritt lassen. Mit 45 Sekunden Rückstand überquerte die Deutsche Meisterin nach 17 Kilometern den Zielstrich im Freizeitpark von Tabor. Platz drei und damit Bronze sicherte sich mit Daphny van den Brand (+1:02) eine weitere Niederländerin.

Den Titel bei den Männern sicherte sich der tschechische Lokalmatador Zdenek Štybar vor den beiden Belgiern Klaas Vantornout und Sven Nys. In der U23-Klasse der Männer gab es einen polnischen Doppelsieg durch Pawel Szczepaniak und Kacper Szczepaniak. Bronze ging an den Franzosen Arnaud Jouffroy. Bester Deutscher wurde Sascha Weber als Achter. Titelverteidiger Philipp Walsleben ging nicht an den Start. Der Kleinmachnower reiste bereits am Samstag aufgrund einer Magen-Darm-Infektion ab.

Foto: Michael Schmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.