Das Team High Road wird zum Team Columbia

Roger Hammond bei den britischen Crossmeisterschaften 2008 - Foto ©: Andrew Kennedy/www.kennedyimages.co.uk
Nach dem Team CSC hat nun auch das Team High Road einen neuen Sponsor gefunden.

Wie das US-Team in einer offiziellen Pressemitteilung erläuterte, wird es bereits im Juli als Team Columbia an den Start der Tour de France gehen. Der US-amerikanische Bekleidungshersteller unterzeichnete einen Vertrag bis 2010. Columbia verspricht sich besonders auf dem europäischen Markt einen hohen Werbeeffekt.

Wenige Tage vor Beginn der 95. Tour de France scheint sich der professionelle Radsport auf Erholungskurs zu befinden. Wie es aus gut unterrichteten Radsportkreisen heißt, steht ein weiterer Sponsorenwechsel ins Haus. Noch in dieser Woche wird das Team Slipstream einen neuen Hauptsponsor präsentieren.

Das Team High Road wurde mit Beginn der Saison 2008 Nachfolger des deutschen T-Mobile-Teams und wurde mit einer US-Lizenz ausgestattet. T-Mobile hatte sich aufgrund diverser Doping-Fälle aus dem Sponsoring zurückgezogen. Der US-amerikanische Milliardär Bob Stapleton übernahm das Team, ausgestattet mit einer Abfindung von knapp 25 Millionen Euro von der Telekom.

Bereits vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass CSC mit der Saxo Bank einen neuen Unterstützer gefunden hat. Weiterhin auf der Suche nach einem finanzkräftigen Partner ist hingegen das Team Gerolsteiner. Auf dem deutschen Markt scheint die Sponsorensuche deutlich schwieriger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.