Haussler führt das Gerolsteiner-Team bei Paris-Roubaix an

Heinrich Haussler (Team Gerolsteiner) - Foto: Team Gerolsteiner
Heinrich Haussler führt das Team Gerolsteiner bei der 106. Austragung des Frühjahrsklassikers Paris-Roubaix am Sonntag (13. April) an.

Unterstützt wird der gebürtige Australier bei der „Hölle des Nordens“ dabei von dersselben Mannschaft, die am gestrigen Mittwoch auch bei Gent-Wevelgem an den Start ging. Die erfahrenen Sven Krauß und Sebastian Lang hatten in den vergangenen Jahren immer wieder in Ausreißergruppen des Rennens mitgemischt. » Weiterlesen

56. Circuit Cycliste Sarthe: Vande Velde siegt im Kampf um die Uhr

Der US-Amerikaner Christian Vande Velde hat das Zeitfahren bei der Sarthe-Rundfahrt rund um Angers gewonnen.

Der (Slipstream-Profi siegte auf der zweiten Halbetappe des Tages mit zehn Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Benoit Vaugrenard (Fdjeux) und mit zwölf Sekunden auf den Niederländer Stef Clement (Bouygues Telecom). Der Kurz war 9 Kilometer rund um Angers. Vandevelde fehlte am Ende eine Sekunde, um auch die Gesamtführung zu übernehmen. Diese sicherte sich der Franzose Thomas Voeckler (Bouygues Telecom), der nach Platz zwei am Vormittag im Zeitfahren den 12. Platz belegte, 20 Sekunden hinter dem Tagessieger. » Weiterlesen

48. Baskenland-Rundfahrt: Spanier Herrero triumphiert in Viana – Rebellin Sechster

Davide Rebellin (Team Gerolsteiner) - Foto: Team Gerolsteiner

Der Spanier David Herrero (Karpin Galicia) hat das dritte Teilstück der Baskenland-Rundfahrt gewonnen.

Nach 195 Kilometern von Erandio nach Viana setzte sich Herrero im Sprint gegen seinen Landsmann Luis León Sanchez (Caisse d’Epargne) und Weltmeister Paolo Bettini (Quick.Step) aus Italien durch. Bester Deutscher war Stefan Schumacher aus dem Team Gerolsteiner – er kam als 30. ins Ziel. Sein Teamkollege Davide Rebellin aus Italien wurde Sechster vor seinem Landsmann Damiano Cunego (Lampre).
» Weiterlesen

56. Circuit Cycliste Sarthe: Dumoulin siegt – Förster Zehnter

Robert Förster (Team Gerolsteiner) - Foto: Team GerolsteinerSamuel Dumoulin (Cofidis) hat das erste Teilstück der zweigeteilten 2. Etappe der Sarthe-Rundfahrt gewonnen.

Der Franzose setzte sich nach 99,8 Kilometern von Varades nach Angers im Sprint einer kleinen Spitzengruppe vor seinem Landsmann Christophe Diguet (Auber 93) und dem Argentinier Ariel Maximiliano Richeze (CSF Group Navigare) durch.

Bester Deutscher beim ersten Tagesabschnitt war Robert Förster » Weiterlesen

Knie-OP statt Frühjahsklassiker für Burghardt

Marcus Burghardt (Team Higt Road) - Foto: highroadsports.comMarkus Burghardt aus dem Team High Road verbrachte den heutigen Tag auf dem OP-Tisch statt auf dem Rennsattel, um seinen Titel beim belgischen Klassiker Gent-Wevelgem.

Wie der 24-jährige Zschopauer auf seiner Website mitteilt, sind alle Versuche sich schmerzfrei auf die Rennen im Frühjahr vorzubereiten, am lädierten Knie gescheitert. Im Januar hatte sich Burghardt eine Sehnenreizung zugezogen, an der er bis heute laboriert. Trotz der Verletzung sieht er für den Rest der Saison nicht schwarz. » Weiterlesen

Greipel wegen Krankheit bei Gent-Wevelgem nicht gestartet

André Greipel (Team High Road) - Foto: highroadsports.com
André Greipel aus dem Team High Road ist zur 70. Auflage von Gent-Wevelgem nicht angetreten.

Der 25-jähriger Rostocker und Führende der ProTour-Gesamtwertung erkrankte über Nacht und konnte nicht mit seinen Teamkollegen an den Start des belgischen Klassikers gehen. Greipel ist momentan noch mit 12 Punkten Vorsprung Führender der ProTour-Gesamtwertung vor dem Belgier Stijn Devolder (Quick.Step). Devolder hat am Wochenende die Flandern-Rundfahrt gewinnen können und nimmt auch bei Gent-Wevelgem teil. » Weiterlesen

4. Internationale KUOTA 24h Kraftwerk Trophy im Burgenland

KUOTA 24 Kraftwerk TrophyEin aussergewöhnliches Rennen findet am 24./25. Mai mit der 4. Internationalen KUOTA 24h Kraftwerk Trophy in Donnerskirchen im österreichischen Bundesland Burgenland statt.

Hobbyfahrer und Profis fahren 24 bzw. 12 Stunden lang einen gesperrten Rundkurs ab. Sieger ist der Fahrer, der nach Ablauf der 24. bzw. 12. Stunde die meisten Kilometer absolviert hat. Das Rennen wird auf einem 4,5 Kilometer langen Rundkurs auf verkehrsberuhigten Land- und Gemeindestraßen im Ort Donnerskirchen ausgetragen. Starten können sowohl Einzelfahrer als auch Zweier-oder Viererstaffeln. » Weiterlesen

„Hölle des Nordens“ 2008 für Jedermänner und Lizenzfahrer

Jedermänner und Lizenzfahrer können am 12. April Paris-Roubaix Feeling in der Lüneburger Heide erleben.

Der MTV Bad Bevensen richtet am Samstag dem 12. April im Ortsteil Röbbel erstmals „Die Hölle des Nordens“ aus. Ein Rennen über 39 km auf einer 6,5 km langen Stecke mit 1,5 km Kopfsteinpflaster pro Runde für Hobby-Fahrer/innen ohne Lizenzen.

Im Gegensatz zu den Lizenzfahrern dürfen die Hobby-Radsportler das Rennen mit einem MTB bestreiten. Material und Taktik sind auf Strecken mit Kopfsteinpflaster besonders wichtig. » Weiterlesen

56. Circuit Cycliste Sarthe: Ravard gewinnt Auftakt – Weissinger Sechster.

Der Franzose Anthony Ravard hat die Auftaktetappe der 56. Sarthe-Rundfahrt gewonnen.

Der 24-jährige Profi aus der französischen Mannschaft Agritubel setzte sich im nach 182,4 Kilometern von Aizenay nach Ligné im Sprint eines Ausreißerduos vor seinem Landsmann Thomas Voeckler (Bouygues Telecom) durch. Den Sprint des Verfolgerfeldes gewann der Italiener Angelo Furlan (Crédit Agricole). Bester deutscher Fahrer war René Weissinger aus dem österreichischen Team Volksbank auf Platz sechs, sein Teamkollege Daniel Musiol wurde Neunter. » Weiterlesen

48. Baskenland-Rundfahrt: Kim Kirchen gewinnt 2. Etappe – Schumacher gestürzt

Kim Kirchen (Team High Road) - Foto: highroadsports.comDer Luxemburger Kim Kirchen hat die zweite Etappe der Baskenland-Rundfahrt gewonnen.

Der 29-jährige Profi aus dem Team High Road siegte nach 153 Kilometern von Legazpi nach Erandi im Massensprint. Zweiter wurde Weltmeister Paolo Bettini (Quick.Step) aus Italien vor David Herrero (Karpin Galicia). Bester Deutscher Fahrer was der gebürtige Münsteraner Fabian Wegmann. Der Deutsche Meister kam zeitgleich mit Sieger Kirchen als Zwölfter ins Ziel in Erandi.
Sebastain Schwager aus dem Team Milram wurde 16., der WM-Dritte von 2007 Stefan Schumacher (Gerolsteiner) einen Platz dahinter 17. » Weiterlesen

Aufgebote 70. Gent-Wevelgem: High Road mit Klier und Hincapie -Silence-Lotto mit McEwen

Bernhard Eisel (Team High Road) - Foto: highroadsports.com Ohne Titelverteidiger Marcus Burghardt geht das Team High Road bei der 70. Auflage von Gent-Wevelgem an den Start.

Nach einer Sehnenreizung ist der 24-jährige Zschopauer noch nicht in Form. Stattdessen wird das Team vom Münchner Andreas Klier und dem US-Amerikaner George Hincapie angeführt, die beide das Rennen schon einmal gewinnen konnte. Klier siegte im Jahre 2003, damals noch im Trikot vom Team T-Mobile. Hincapie war im Jahr 2001 für das Team US-Postal erfolgreich. Zudem steht mit dem Briten Roger Hammond der letztjährige Zweite im Aufgebot. » Weiterlesen

Vorschau 70. Gent-Wevelgem: Chance auch für Sprinter – Vorjahressieger Burghardt fehlt

Marcus Burghardt (Team Higt Road) - Foto: highroadsports.comNach der Flandern-Runfahrt am Sonntag wartet am morgigen Mittwoch (9. April) mit der 70. Auflage von Gent-Wevelgem der nächste große belgische Klassiker der UCI-ProTour.

Der traditionsreiche flämische Eintagesklassiker wird seit 1934 in den belgischen Westprovinzen ausgetragen. Im Gegensatz zu den meisten belgischen Eintagesrennen verläuft die Strecke über 209 Kilometer relativ flach und bietet somit auch den Sprintern im Fahrerfeld die Chance auf einen Erfolg. Einzig der 35 Kilometer vor dem Ziel zu bewältigende Kemmelberg könnte eine reine Sprintentscheidung im Finale verhindern. Im Vorjahr stürzten in der Abfahrt vom Kemmelberg so viele Fahre, dass sich mehrere Teams dafür aussprachen, aus Sicherheitsgründen den Kemmelberg künftig aus dem Rennen zu nehmen. » Weiterlesen

1 335 336 337 338 339 354