44. Türkei-Rundfahrt: Italiener Priamo zum Zweiten – Petacchi Achter

An den Italienern führt bei der 44. Türkei-Rundfahrt auch bei der 5. Etappe kein Weg vorbei.

Die Italiener Matteo Priamo (CSF Group Navigare) gewann das fünfte Teilstück über 100.1 Kilometer von Kalkan nach Finike und gewann damit seine zweite Etappe bei der Rundfahrt. Der 26-Jährige setzte sich im Sprint einer sieben Fahrer starken Ausreißergruppe vor seinem Landsmann Gabriele Missaglia (Serramenti PVC) und dem Kasachen Assan Bazayev (Astana) durch und bescherte den Italienern den fünften Etappensieg am Stück. » Weiterlesen

Milram mit Zabel beim 43. Amstel Gold Race

Erik Zabel (Team Milram) - Foto: Team MilramErik Zabel führt das Team Milram beim Start in die Ardennen-Klassiker beim Amstel Gold Race an.

Der 37-jährige Zabel konnte das Rennen im Jahr 2000 gewinnen und rechnet sich im Gegensatz zu den belgischen Klassikern durchaus Chancen bei dem Finale auf dem Cauberg in Valkenburg aus. Unterstützung soll Zabel vor allem durch den jungen Slowaken Martin Veltis bekommen.

„Das Amstel Gold Race ist ein Rennen, dass Erik gut gefällt“, » Weiterlesen

44. Türkei-Rundfahrt: Nächster italienischer Sieg durch Savini – Klöden im Hauptfeld

Filippo Savini hat für sein Team CSF Group Navigare den zweiten Etappensieg hintereinander bei der 44. Türkei-Rundfahrt herrausgefahren.

Der 22-jährige Italiener siegte nach 177,7 Kilometer von Marmaris nach Ölüdeniz (Blue Lagoon) als Soilist. Es ist der vierte italienische Etappensieg nach Alessandro Petacchi (Milram), Mirco Lorenzetto (Lampre) und Matteo Priamo (CSF Group Navigare). Zweiter wurde mit Luca Zanasca (Centri Della Calzatura-Partizan) ebenfalls ein Italiener vor dem Spanier Aitor Perez Arrieta (Extremadura).
Andeas Klöden aus dem Team Astana » Weiterlesen

49. Grand Prix de Denain: Nächster High Road-Sieg durch Boasson Hagen

Edvald Boasson Hagen (Team High Road) - Foto: highroadsports.com

Das Team High Road eilt von Sieg zu Sieg. Einen Tag nach dem Sieg des Briten Marc Cavendisch beim Scheldeprijs in Belgien, konnte der Norweger Edvald Boasson Hagen den Grand Prix de Denain in Frankreich gewinnen.

Der 20-jährige Norweger verwies nach 194,6 Kilometern von Raismes nach Denain die beiden Franzosen Jimmy Casper (Agritubel) und Jimmy Engoulvent (Crédit Agricole) im Sprint auf die Plätze. Nach dem Sieg im Zeitfahren beim Critérium International war der Erfolg der zweite Saisonsieg von Boasson Hagen. Bester Deutscher wurde René Weissinger aus dem österreichischen Team Volksbank auf Platz 11. » Weiterlesen

Gerolsteiner mit Rebellin und Schumacher beim Amstel Gold Race

Stefan Schumacher - Foto: Team GerolsteinerMit dem letztjährigen Sieger Stefan Schumacher und dem Sieger von 2004, Davide Rebellin aus Italien, tritt das Team Gerolsteiner am Sonntag bei der 43. Auflage des Amstel Gold Race in den Niederlanden an.

Angeführt von den Siegern der Jahre 2004 und 2007 Davide Rebellin und Stefan Schumacher geht das Team Gerolsteiner beim Amstel Gold Race (20. April) an den Start. Im vergangenen Jahr siegte Schumacher vor Rebellin, der wiederrum gewann im Jahr 2004 das erste Weltcup-Rennen für das Team Gerolsteiner. Auch dem Deutschen Meister Fabian Wegmann dürfte das Rennen durchaus liegen, zumal sich der gebürtiger Münsteraner in einer guten Form befindet. » Weiterlesen

44. Türkei-Rundfahrt: Priamo gewinnt 3. Etappe – Schmieg bester Deutscher

Der Italiener Matteo Priamo hat das dritte Teilstück der Türkei-Rundfahrt gewonnen.

Der Profi aus der Mannschaft italienischen CSF Group Naviagre setzte sich nach 166,8 Kilometern von Bodrum nach Marmaris im Sprint einer vier Fahrer starken Spitzengruppe vor dem Kolumbianer Miguel Angel Rubiano (Centri Della Calzatura-Partizan) und dem Spanier David Garcia Dapena (Karpin Galicia) durch. Bester Deutscher wurde Christopher Schmieg aus dem Team Ista auf Rang 17.

David Garcia aus der Mannschaft Karpin Galicia geht im Gelben Trikot » Weiterlesen

96. GP Scheldeprijs: Cavendish vor Boonen, McEwen und Zabel – Thurau 14.

Mark Cavendish (Team High Road) - Foto: highroadsports.comMark Cavendish hat zum zweiten Mal in Folge den Scheldeprijs in Flanden gewonnen und erneut die Sprinterelite hinter sich gelassen.

Zum Abschluss der belgischen Frühjahrssaison düpierte der 21-jährige Brite aus dem Team High Road erneut die prominente Konkurrenz und holte sich nach 207 Kilometern von Antwerpen nach Schoten den Sieg bei der 96. Auflage des traditionsreichen Rennens. Zweiter wurde Paris-Roubaix-Sieger Tom Boonen (Quick.Step) vor dem Australier Robbie McEwen (Silence-Lotto), der im Vorjahr hinter Cavendish Zweiter wurde. » Weiterlesen

44. Presidential Cycling Tour: Lorenzetto nutzt Chaos in Bodrum – Hondo 14.

Der Italiener Mirco Lorenzetto hat unter irregulären Bedingungen die zweite Etappe der 44. Türkei-Rundfahrt gewonnen.

Der 26-jährige Lampre-Profie profitierte im Finale des zweiten Teilstücks über 165,9 Kilometer von Kusadasi nach Bodrum von organisatorischen Problemen auf der Zielgeraden. Organisations- und Polizeifahrzeuge behinderten den Sprint von 20 Ausreißern und sorgten dafür, dass die Gruppe auseinandergerissen wurde. Lorenzetto schlängelte sich zwischen den Fahrzeugen durch und gewann die Etappe vor seinem Landsmann Tiziano Dall’antonia (CSF Group Navigare). » Weiterlesen

69. Paris-Camembert Lepetit: Valverde glückt Generalprobe für Ardennenklassiker

Dem Spanier Alejandro Valverde aus der Mannschaft Caisse d`Epargne hat die 69. Auflage von Paris-Camembert gewonnen.

Beim Eintagesrennen der UCI-Kategeorie 1.1 setzte sich der 27-jährige Spanier gegen den Franzosen Jerome Pineau (Bouygues Telecom) und Benoit Vaugrenard (Francaise des Jeux) durch. Zwei Tage nach seinem zweiten Platz bei der Klasika Primavera in Spanien bestätigte Valverde damit seine gute Verfassung und dass er gewappnet ist für die anstehenden Ardennenklassikern Fléche Wallonne (23.4.) , Lüttich-Bastogne-Lüttich (27.4) » Weiterlesen

96. Schelde-Preis: Schlägt Cavendish erneut die belgische Sprinterelite ?

Mark Cavendish (Team High Road) - Foto: highroadsports.com
Vorjahressieger Marc Cavendish führt das Team High Road beim 96. GP Scheldeprijs in Belgien an.

Der 21-jährige Brite konnte im vergangenen Jahr bei dem traditionsreichen Rennen durch Flanden seinen ersten Saisonsieg für das damalige Team T-Mobile feiern. Dabei verwies er den großen Favoriten Robbie McEwen (Silence-Lotto) aus Australien und den Belgier Gert Steegmans (Quick.Step) im Massensprint auf die Plätze zwei und drei. Mit dem Pulheimer Gerald Ciolek bietet das US-Team einen weiteren ambitionierten  Sprinter  für einen Sieg bei der 96. Auflage des Rennes auf, das der Abschluss der flämischen Klassikersaison ist. » Weiterlesen

Zabel führt Milram beim 96. Scheldeprijs an

Erik Zabel (Team Milram) - Foto: Team Milram
Erik Zabel führt das deutsche Team Milram bei der 96. Auflage des GP Scheldeprijs (Kat. 1.HC) am Mittwoch (16.April) an.

Der 37-jährige Zabel gewann das belgische Traditionsrennen im Jahr 1997 und wurde im vergangenen Jahr Siebter. Neben Zabel konnte mit Didi Thurau (1978) nur noch ein anderer Deutscher das Rennen gewinnen. Unterstützt wird der 37-jährige Routinier unter anderem von Markus Eichler und Enrico Poitschke. » Weiterlesen

1 335 336 337 338 339 357