Pooley gewinnt GP Alfredo Binda

Die Britin Emma Pooley hat das italienische Eintagesrennen GP Alfredo Binda der Damen gewonnen.

Die 25-Jährige aus dem Team Specialized sette sich nach 121 Kilometer rund um die italienische Stadt Cittiglio vor der Niederländerin Suzanne De Goede aus der Mannschaft Equipe Nürnberger Versicherung und Diana Ziliute (Safi – Pasta Zara Manhattan) aus Litauen durch. Es war das zweite Welcup-Rennen der Saison und Erste auf europäischem Boden. » Weiterlesen

„Rund um Köln“ endgültig abgesagt

Die 93. Austragung des Radklassikers „Rund um Köln“ wurde ausgerechnet zu seinem 100-jährigen Bestehen entgültig abgesagt.

Aufgrund des heftigen Schneetreibens wurde zunächst der ursprüngliche Start verschoben und es wurde über eine Verkürzung des Rennens diskutiert. Nach längeren Überlegungen einigten sich die Veranstalter, Rennleitung und de Polizei das Rennen komplett abzusagen, da die Sicherheit der Fahrer nicht mehr gewährleistet gewesen wäre. » Weiterlesen

Wetter-Chaos bei „Rund um Köln“ – Start verschoben

Dem rheinischen Rad-Klassiker „Rund um Köln“ droht bei seiner 93. Austragung droht die Absage.

Ein Schnee-Chaos in Nordrhein-Westfalen macht die Durchführung des zum momentanen Zeitpunkt fraglich. Die Veranstalter arbeiten momentan noch einen „Notstreckenplan“ aus. Demnach soll das Rennen mit einer verkürzten Streckenführung durchgeführt werden. Um 12 Uhr soll eine Entscheidung fallen, ob das Rennen um 12.30 Uhr gestartet wird.

Momentan wird über ein Verkürzung von 203 auf 150 oder 60 Kilometer diskutiert. Es sieht wohl nach einer Verbesserung des Wetters aus. » Weiterlesen

Vaitkus siegt für Astana bei Hel van Het Groene Hart

 

Tomas Vaitkus aus dem Team Astana hat die zweite Austragung des niederländische Eintagesrennen Hel van Het Groene Hart gewonnen.

Der 26-jährige Litauer setzte sich nach 204 Kilometer im Sprint einer 17 Fahrer starken Gruppe gegen den Belgier Wouter Weylandt (Quick.Step) und den Niederländer Bobbie Traksel (Fondas P3Transfer) durch. Elia Rigotto aus der Milram-Mannschaft sprintete auf den fünften Platz. Bester Deutscher wurde Robert Wagner aus dem niederländischen Team Skil-Shimano auf dem zwölften Platz. » Weiterlesen

Förster führt Gerolsteiner bei „Settimana Ciclistica Internazionale“ an

Robert Förster (Team Gerolsteiner) - Foto: Team Gerolsteiner
Robert Förster führt das Team Gerolsteiner bei der „Settimana Ciclistica Internazionale Coppi Bartali“ in Italien an.

Der 30-jährige Markkleeberger soll bei der Rundfahrt der Kategorie 2.1 für Sprintsiege sorgen. Im vergangen Jahr hatte Förster die dritte Etappe der Rundfahrt gewinnen können. Unterstützt wird Förster von eine Mannschaft gemischt aus erfahrenen Profis und jungen Fahrern. » Weiterlesen

Stadler führt Team Volksbank bei der Settimana Internazionale Coppi Bartali an

Das Team Volksbak aus Österreich startet bei der am Dienstag beginnenden Rundfahrt Settimana Internazionale Coppi Bartali in Italien. Einiges vorgenommen hat sich dabei Volksbank-Profi Florian Stadler.

Die Settimana Internazionale Coppi Bartali (25. bis 29. März) weckt beim Schweizer Stalder  schöne Erinnerungen: Im Vorjahr glänzte der 25-Jährige in der Emilia Romagna mit zwei Top 10-Platzierungen. „Das ist meine Vorgabe für 2008. Die Rundfahrt ist zwar richtig hart, aber ich bin erneut gut in Form und für ein Kräftemessen in den Bergen bereit“, sagt Stalder und warnt: „Die Top-Teams kommen direkt von Tirrreno oder Nizza und sind in Sachen Rennhärte im Vorteil, werden das Rennen schnell machen. Da heißt es dranbleiben.“ » Weiterlesen

Gerdemann kann OP eventuell vermeiden

Linus Gerdemann (Team High Road) - Foto: highroadsports.com

Linus Gerdemann muss aufgrund seiner Sturzverletzungen bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico womöglich doch nicht operiert werden.

Dies meldet zumindest das Internetportal ‚Radsportnews.com‘. Gerdemann hatte sich beim Zeitfahren der italienischen Fernfahrt einen doppelten Bruch im linken Bein zugezogen. Trotz der Verletzungen fuhr der 25-jährige Münsteraner das Zeitfahren bis zum Ziel fertig. Zum Zeitpunkt des Sturzes war er dabei dem späteren Sieger der Rundfahrt Fabian Cancellara den Sieg streitig zu machen und die Rundfahrt zu gewinnen. » Weiterlesen

„The International Cycling Cup Bahrain 2009“ für Jedermänner in Bahrain als Vorlauf zu Tour de France in Katar

Voraussichtlich im Jahr 2014 soll erstmalig im Nachbarstaat Katar ein Prolog der Tour de France stattfinden. Damit wurde ein Wettrennen um den besten Standort für Radsportveranstaltungen in den Golfstaaten entfacht. In Vorbereitung dessen wird am 28. November 2009 ein Radsport-Event für Jedermann im kleinen Inselstaat Bahrain stattfinden.

Beim „The International Cycling Cup Bahrain 2009“ wird unter dem Motto „Race the fastest Lap your Life“ Amateurradsportlern aus aller Welt die Möglichkeit geboten auf dem rund 5,4 km langen Rundkurs des Bahrain Grand Prix Circuit zu sportlicher Höchstform aufzufahren. Da wo sonst nur McLaren, Ferrari und Co. Ihren Gummiabrieb hinterlassen wird in 2 Kategorien gefahren. » Weiterlesen

Mailand – San Remo: Cancellara triumphiert bei der 99. „Classicissima“

Fabian Cancellare (Team CSC)  - Foto: Team CSC
Fabian Cancellara hat die 99. Auflage des Frühjahrsklassikers Mailand – San Remo gewonnen und seine überragende Frühform 2008 erneut unterstrichen.

Der 27-jährige Schweizer aus der dänischen Mannschaft CSC setzte sich nach langen 298 Kilometern auf der Uferpromenade „Lungomare delle Nazioni“ in San Remo nach einem Ausreißversuch knapp 1,5 Kilometer vor dem Ziel gegen die Konkurrenten aus den Sprinterteams im Alleingang durch. Damit krönte der zweimalige Zeitfahrweltmeister den Gewinn der Fernfahrt Tirreno-Adricatico aus der vergangenen Wochen und beschenkte sich vier Tage nach seinem 27. Geburtstags nochmals selbst. Es war bereits der fünfte Saisonerfolg im Jahre 2008 für Cancellara. » Weiterlesen

Team Volksbank setzt bei „Rund um Köln“ auf Ausreißer

Mit einem siebenköpfigen Aufgebot geht das österreichische Team Volksbank in die Jubliäumsausgabe der deutschen Saisoneröffnung „Rund um Köln“ (UCI Kat. 1.HC).

„Ein Rennen, dessen Verlauf so schwer vorherzusagen ist, wie bei keinem anderen“, weiß Patrick Vetsch. Der Schweizer ist der Sportliche Leiter des Teams. „Sprint oder Gruppe – hier ist immer alles möglich. Das Wetter wird eine große Rolle spielen.“ Wird es wie angekündigt kalt, könnte der Klassiker zum beinharten Ausscheidungsrennen mutieren. » Weiterlesen

1 335 336 337 338 339 347