Bora-hansgrohe mit Doppelspitze Sagan/Majka – Katusha-Alpecin mit vier Deutschen zur Tour de France

Soll wieder für Bora-hansgrohe-Etappensiege bei der Tour de France sorgen: Weltmeister Peter Sagan -Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Erneut mit der Doppelspitze Peter Sagan und Rafal Majka, diesmal aber nur einem deutschen Profi, geht der Bora-hansgrohe-Rennstall bei der 105. Tour de France (7. bis 29. Juli) an den Start.

So soll der 28 Jahre alte Slowake Sagan, der von 2012 bis 2016 insgesamt fünfmal das Grüne Trikot des Punktbesten gewann, für Etappensiege sorgen. Hingegen soll der gleichaltrige Pole Majka. 2014 und 2016 Gewinner des Bergtrikots, für eine Top-5-Platzierung im Gesamtklassement der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt sorgen.

Ambitionierte Ziele

„Unsere Ziele sind klar definiert: ein Etappensieg, das Grüne Trikot und ein Platz unter den ersten Fünf in der Gesamtwertung. Das sind ambitionierte Ziele, und man hat letztes Jahr gesehen, wie schnell sich mit ein wenig Pech alles ändern kann“, sagte Bora-hansgrohe Teamchef Ralph Denk und ergänzte: „Aber wir haben unsere Hausaufgaben in den vergangenen Wochen und Monaten gemacht, mehr liegt nicht in unseren Händen.“

Bereits im Vorjahr ging das Team mit dem Duo Sagan/Majka ins Rennen – doch beendete keiner der beiden das Rennen in Paris. Während Sagan nach einer Kollision mit dem Briten Mark Cavendish (Dimension Data) nach der 4. Etappe disqualifiziert wurde, musste Majka nach einem Sturz auf der 9. Etappe des Rennen aufgeben. Emanuel Buchmann übernahm danach die Kapitänsrolle und beendete die Tour als 15. der Gesamtwertung. Der 25 Jahre alte Ravensburger fehlt in diesem Jahr jedoch im Aufgebot und soll das Team bei der Spanien-Rundfahrt (25. August bis 16. September) als Kapitän anführen.

Zehnte Tour für Burghardt

Einziger Deutscher im Bora-hansgrohe-Aufgebot ist somit der amtierende deutsche Straßenmeister Marcus Burghardt, der seine insgesamt zehnte Tour in Angriff nehmen wird. „Es ist schon etwas Besonderes nun schon zehnmal dabei zu sein, das hätte ich mir 2007 bei meiner ersten Tour nicht gedacht“, erklärte der 34 Jahre alte Sachse, der im Jahr 2008 in Saint-Étienne die 18. Etappe gewinnen konnte. Ihr Tour-Debüt geben die beiden Österreicher Gregor Mühlberger und Lukas Pöstlberger. Der Italiener Danilo Oss sowie Majkas polnische Landsmänner Maciej Bodnar und Pawel Poljanski kompelttieren das Aufgebot.

Deutsches Katusha-Alpecin-Quartett

Indes mit vier Deutschen geht das Team Katusha-Alpecin am 7. Juli in Noirmoutier-en-l’Île an den Start der „Großen Schleife“ 2018. Neben dem bis dato 14-maligen Etappensieger Marcel Kittel nominierte der Schweizer Rennstall noch Nils Politt, Rick Zabel und den viermaligen Zeitfahrt-Weltmeister Tony Martin.

Das Bora-hansgrohe-Aufgebot für die 105. Tour de France:

Foto Sagan: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .