Greipel sprintet als Ausreißer bei „Vier Tagen von Dünkirchen“ erneut zum Sieg

Brachte ein gebrochenes Schlüsselbein von Mailand-Sanremo mit nach Hause: André Greipel (Lotto Soudal) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

In Nordfrankreich weiter in der Erfolgsspur: André Greipel (Lotto Soudal) hat auf der 5. Etappe der „Vier Tagen von Dünkirchen“ seinen zweiten Tagessieg einfahren können.

Nach 178 Kilometern von Wormhout nach Cassel konnte sich der 35 Jahre alte Rostocker als Ausreißer mit sechs Sekunden Vorsprung vor dem Belgier Dimitri Claeys (Cofidis) und den Niederländer Oscar Riesebeek (Roompot – Nederlandse Loterij) behaupten.

„Die Etappe verlief nicht wie geplant, aber am Ende macht es mir nichts aus, weil ich gewinnen konnte. Es ist erst das zweite Mal von meinen 151 Siegen, dass ich auf diese Weise gewinnen kann“, kommentierte seinen Greipel seinen vierten Saisonsieg. In der Gesamtwertung liegt der Lotto-Soudal-Profi vor der Schlussetappe am Sonntag mit vier Sekunden als Dritter hinter Claeys. Zweiter ist zwei Sekunden davor Riesebeek. „Wir werden sehen, ob wir die Kirsche auf den Kuchen legen können“, sagte Greipel, der bereits auf dem zweiten Teilstück erfolgreich war, im Hinblick auf die Schlussetappe und einen möglichen Gesamtsieg.

Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .