Perfekter Einstand auf Mallorca: Degenkolb gewinnt Campos-Porreres-Felanitx-Ses Salines

Konnte gleich im ersten Rennen den ersten Sieg 2018 einfahren: John Degenkolb (Trek-Segafredo) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Auftakt nach Maß: John Degenkolb ist bei der Trofeo Campos-Porreres-Felanitx-Ses Salines im Rahmen der 27. Mallorca-Challenge mit einem Sieg in die Saison 2018 eingestiegen.

Der 29 Jahre alte gebürtige Geraer konnte sich nach 177,7 Kilometer von Campos nach Ses Salines im Sprint vor dem Norweger Sondre Holst Enger (Israel Cycling Academy) und dem Belgier Jasper De Buyst (Lotto Soudal) durchsetzen. Aaron Grosser (Sauerland NRW p/b SKS Germany) sprintete als zweitbester Deutscher auf Platz zehn.

Degenkolb: „Ein fantastisches Gefühl“

„Es ist ein fantastisches Gefühl. Ich habe im Winter wirklich hart gearbeitet nach allem was am Ende der letzten Saison passiert ist“, sagte Degenkolb, der in der vergangenen Saison lediglich einen Sieg im Februar bei der Dubai Tour feiern konnte und mit gesundheitlichen Problemen zu Ende der Saison ausfiel.

„Diesen Sieg jetzt zu holen, ist so eine große Erleichterung – das Gefühl eines Sieges wieder zu empfinden und zu wissen, dass ich noch Rennen gewinnen kann. Denn es ist schon eine recht lange Zeit vergangen, seitdem ich zuletzt als Erster eine Ziellinie überquert habe“, ergänzte der Mailand-Sanremo- und Paris-Roubaix-Sieger 2015 glücklich.

„Ich hatte gute Erinnerungen an das Rennen“, erklärte Degenkolb. Im Jahr 2011 feierte der Wahl-Frankfurter an selber Stelle seinen ersten Profisieg im Trikot vom T-Mobile-Nachfolge-Team HTC High Road. „Heute war ein schönes Revival“, konstatierte Degenkolb.

Mit der 140 Kilometer langen Trofeo Serra de Tramuntana wird am Freitag die viertägige Rennserie auf der Baleareninsel fortgesetzt.

Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .