DM in Chemnitz: Lokalmatador Burghardt fährt mit Gänsehaut ins Meistertrikot

Doppelsieg für Bora-hansgrohe: Marcus Burghardt siegt bei der DM 2017 vor Emanuel Buchmann - Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Sächsischer Heim- und souveräner Doppelsieg: Marcus Burghardt (Bora-hansgrohe) hat sich bei den Deutschen Straßen-Meisterschaften in Chemnitz erstmals den nationalen Titel im Straßenrennen gesichert und fährt im Trikot mit dem schwarz-rot-goldenen Brustring zur 104. Tour de France.

Der 33-Jährige konnte nach 213,4 Kilometern vor seinem Teamkollegen Emanuel Buchmann über die Ziellinie fahren, der Burghardt wenige Kilometer von dessen Geburtsorts Zschopau entfernt den Sieg überließ. Dritter wurde mit 43 Sekunden Rückstand der Geraer John Degenkolb (Trek-Segafredo), gefolgt vom zeitgleichen Kölner Nils Politt (Katusha-Alpecin). Titelverteidiger André Greipel (Lotto Soudal) spielte auf dem anspruchsvollen 19,4 Kilometer langen Rundkurs keine Rolle und wurde mit 8:34 Minuten Rückstand auf Burghardt 18.

Burghardt: „Ich hatte Gänsehaut“

„Was für ein Tag! Auf dem letzten Kilometer hatte ich Gänsehaut. Diesen Titel in meiner Heimat zu holen ist etwas sehr Besonderes für mich, ich habe lange auf diesen Tag gewartet und das es jetzt in Chemnitz geklappt hat freut mich umso mehr“, sagte Burghardt. „Er ist ein superwichtiger Helfer für uns und ich wusste, wie wichtig ein Sieg für ihn hier sein würde“, erklärte indes Buchmann, der sich im Jahr 2015 in Bensheim den Sieg sichern konnte.

„Hatten das Rennen immer im Griff“

„Wir hatten das Rennen eigentlich immer im Griff, das Team hat großartig gearbeitet. Am Ende waren wir in einer sehr guten taktischen Position. Am letzten Anstieg haben wir Degenkolb eingeholt, zuerst hat Emanuel attackiert, kurz darauf ich. In der Abfahrt konnte ich aufschließen und am Ende sind wir zusammen ins Ziel gekommen“, bilanzierte Burghardt, der am kommenden Samstag (1. Juli) in Düsseldorf seine neunte Tour de France in Angriff nehmen wird.

Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*