Siegreicher Sprint in Gelb: Matthews schlägt Sagan und Degenkolb in Bern

Michael Matthews gewinnt die 3. Etappe der Tour de Suisse 2017 vor Peter Sagan und John Degenkolb.

Sprint in Gelb: Michael Matthews (Sunweb) hat die 3. Etappe der 81. Tour de Suisse gewonnen und zugleich die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Der 26 Jahre Australier konnte sich nach welligen 160 Kilometern von Menziken nach Bern im Massensprint gegen Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) und dem Geraer John Degenkolb (Trek-Segafredo) durchsetzen und dadurch das Gelbe Trikot vom Schweizer Stefan Küng (BMC) übernehmen.

Matthews: „Wollte den Sieg schon im letzten Jahr“

„Ich trat genau im richtigen Moment an. Im letzten Jahr bei der Tour de France war ich bei der Ankunft in Bern eingeklemmt. Ich bin froh, hier her zurück zu kommen und den Sieg zu holen, den ich schon im letzten Jahr wollte“, sagte Matthews nach seinem zweiten Saisonerfolg.

„Es war wieder eine harte Etappe mit einem hektischem Finale an einem heißen Tag. Das Team hat den Plan perfekt umgesetzt. Mein Gefühl war gut und ich habe mein Bestes gegeben, leider war ich im Finale knapp und wurde Zweiter“, bilanzierte Sagan und schob nach: „Wir werden es in den kommenden Etappen wieder versuchen.“

Matthews vor Dumoulin und Sagan

In der Gesamtwertung führt Matthews nun mit zehn Sekunden vor seinem niederländischen Teamkollegen Tom Dumoulin. Eine weitere Sekunde hinter dem amtierenden Giro-Sieger folgt Sagan auf Platz drei. Degenkolb rangiert mit 24 Sekunden auf Matthews als bester Deutscher auf Platz acht.

Foto: © BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*