De Gendt Solosieger, Buchmann Fünfter bei Dauphiné-Auftakt

Auftakt-Fünfter beim 69. Critérium du Dauphiné: Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) - Foto: © BORA - hansgrohe / VeloImages

Starke Vorstellung zum Auftakt der Tour-Generalprobe: Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) hat die anspruchsvolle erste Etappe des 69. Critérium du Dauphiné auf Platz fünf beendet.

Der 24 Jahre alte Ravensburger erreichte das Ziel nach 170,5 Kilometern rund um Saint-Étienne mit einem Rückstand von 57 Sekunden auf den belgischen Tagessieger Thomas De Gendt (Lotto Soudal), der sich mit 44 Sekunden Vorsprung auf der Franzosen Axel Domont (AG2R) als Solist durchsetzen konnte. Dritter wurde der mit Buchmann zeitgleiche Italiener Diego Ulissi (UEA Team Emirates), gefolgt von Domonts Teamkollegen und Landsmann Pierre Latour sowie dem Deutschen Meister von 2015.

Buchmann: „Hatte den ganzen Tag gute Beine“

„Ich hatte den ganzen Tag über gute Beine. Auch am ersten Berg habe ich schon etwas probiert – es war heute unsere Taktik, dass ich versuche ein wenig Zeit gut zu machen. Sky hat dann begonnen das Tempo zu kontrollieren, da war klar, dass ich bis zum Ende warten muss. Am letzten Anstieg attackierten dann noch zwei Fahrer, ich bin oben hingesprungen und wir haben voll durchgezogen“, bilanzierte Buchmann nach dem mit acht Bergwertungen garnierten Tagesabschnitt.

Titelverteidiger Christopher Froome (Sky) erreichte mit allen anderen weiteren Anwärten auf den Gesamtsieg der achttägigen WorldTour-Rundfahrt durch die französischen Alpen zwei Sekunden hinter der Buchmann-Gruppe das Ziel. „Es sind zwar nur zwei Sekunden, aber man weiß nie wozu die gut sein können. Das wichtigste ist aber, dass meine Form stimmt“, meinte Buchmann, dessen Teamkollege Silvio Herklotz die Etappe lange Zeit als Teil einer siebenköpfigen Ausreißergruppe prägte.

Die 2. Etappe führt am Pfingstmontag über 171 Kilometer von Saint-Chamond nach Arlanc.

Foto: © BORA – hansgrohe / VeloImages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*