BMC geht mit drei Deutschen und ehrgeizigen Zielen in die Saison 2014

BMC Racing TeamMit den drei Deutschen Marcus Burghardt, Dominik Nerz und Rick Zabel sowie ehrgeizigen Zielen nimmt das BMC Racing Team die Straßenrad-Saison 2014 in Angriff.

Der US-Rennstall mit schweizerischen Wurzeln stellte am Freitag seinen Kader für die kommende Saison im Velodrome Suisse gleich neben dem Hauptsitz von BMC Switzerland in Grenchen vor. Mit insgesamt 28 Fahrern geht das in dieser Saison 30-mal siegreiche Team in das kommende Radsportjahr.

Zabel-Sohn neu im Aufgebot

22 Fahrer werden aus der Saison 2013 übernommen, neu sind neben Erik Zabels Sohn Rick (Rabobank Development) noch John Darwin Atapuma (Colombia), Peter Stetina (Garmin-Sharp), Silvan Dillier (Stagiaire), Ben Hermans (RadioShack-Leopard) und Peter Velits (Omega Pharma-Quick-Step). Mit dem Italiener Alessandro Ballan (2008), dem Australier Cadel Evans (2009), Philippe Gilbert (2012) aus Belgien und dem Norweger Thor Hushovd (2010) schmücken vier ehemalige Straßen-Weltmeister das Aufgebot. Das Team verlassen werden Mathias Frank (IAM), Adam Blythe (Ziel unbekannt), Marco Pinotti (Karriereende) sowie Ivan Santaromita (Orica-GreenEdge).

40 Siege als Saisonziel

Die fünf Sportdirektoren Fabio Baldato, Yvon Ledanois, Max Sciandri, Jackson Stewart und Neuzugang Valerio Piva stehen Sportmanager Allan Peiper künftig zur Seite – die Saisonziele sind hoch gesteckt. „2012 hat dieses Team 21 Rennen gewonnen und die Weltmeisterschaft. In diesem Jahr haben wir 30 Rennen gewonnen und wir nennen es ein nicht wirklich erfolgreiches Jahr. 2014 sollten es also 40 Siege sein, ein Sieg in einem Klassiker, einer Grand Tour, die WM im Einzelzeitfahren und wir wollen unseren Rang in den Top-3 des UCI-Team-Rankings zurück erobern“, erklärte Peiper. Als Sportdirektoren sind Fabio Baldato, Yvon Ledanois, Max Sciandri und Jackson Stewart wieder mit dabei.

Ochowicz: „Brauchen hohe Ziele“

„Wir haben die Tour de France (Cadel Evans 2011, Anm. d. Red) gewonnen, einen WM-Titel und viele andere Rennen. Wir sind jedes Jahr gewachsen und haben uns stetig weiter entwickelt. Wir wachsen und entwickeln uns auch weiterhin. Ich freue mich auf die Saison 2014“, meinte General-Manager Jim Ochowicz. „Wir haben hohe Ziele, aber die brauchen wir auch. Und wir haben eine fähige und talentierte Gruppe an Fahrern. Wir alle zusammen – die Sportdirektoren, Fahrer und die Belegschaft – werden diese Ziele erreichen und im Peloton zeigen, was wir können. Natürlich sind auch viele andere Teams sehr konkurrenzfähig und genau diesen Wettbewerb brauchen wir. Das mögen wir. Daher freuen wir uns auf eine wirklich starke Saison 2014“, fügte der US-Amerikaner an.

Kader BMC Racing Team 2014:
Darwin Atapuma (COL), Alessandro Ballan (ITA), Brent Bookwalter (USA), Marcus Burghardt (GER), Steve Cummings (GBR), Silvan Dillier (SUI), Yannick Eijssen (BEL), Cadel Evans (AUS), Philippe Gilbert, Ben Hermans (BEL), Thor Hushovd (NOR), Martin Kohler (SUI), Sebastian Lander (DEN), Klaas Lodewyck (BEL), Amaël Moinard (FRA), Steve Morabito (SUI), Dominik Nerz (GER), Daniel Oss (ITA), Taylor Phinney (USA), Manuel Quinziato (ITA), Michael Schär (SUI), Peter Stetina (USA), Greg Van Avermaet (BEL), Tejay van Garderen (USA), Peter Velits (SVK), Larry Warbasse (USA), Danilo Wyss (SUI), Rick Zabel (GER)

Webseite BMC Racing Team: www.bmcracingteam.com

Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.