Nur Ewan beim Saisonstart schneller als Bora-Duo Sammett und Sagan

Weltmeister Peter Sagan (rechts) im Trikot seines neuen Teams Bora-hansgroheStarker Saisonauftakt als WorldTour-Team: Das deutsche Team Bora-hansgrohe hat beim Criterium der Tour Down Under einen Sieg nur knapp verpasst.

Hinter Lokalmatador Lokalmatador Caleb Ewan (Orica-Scott) sprinteten der Ire Sam Bennett und Weltmeister Peter Sagan nach 50,6 Kilometer auf dem Rundkurs in Adelaide auf die Plätze zwei und drei. Bester Deutscher der People Choice Classic wurde der Freiburger Jasha Sütterlin (Movistar) als Zehnter.

Sagan: „War in Ordnung heute“

„Es war in Ordnung heute. Ich habe Sam geholfen und war am Ende der letzte Mann, oder eben der Vorletzte. Wir werden sehen wir meine Beine die nächsten Tage sind, jetzt heißt es erst mal regenerieren“, kommentierte Neuzugang Sagan sein erstes Rennen im Trikot des Erstliga-Neulings aus dem oberbayerischen Raubling.



Denk: „Bin sehr zufrieden“

„Das war ein gelungener Auftakt für uns, mit Sam als Zweiten und Peter als Dritten bin ich sehr zufrieden. Natürlich wollten wir gewinnen, aber es kommen noch genügend Chancen diese Woche und ich bin sehr zuversichtlich“, meinte indes Bora-Teamchef Ralph Denk.

Die erste Etappe der 19. Auflage der Rundfahrt durch den Süden Australiens führt am Dienstag über 145 Kilometer von Unley nach Lyndoch.

Foto: © BORA-hansgrohe / VeloImages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.