122,7 km/h: Howard stellt Froome in den Schatten

howard-twitterDank seiner halsbrecherischen Abfahrtskünste und bis zu 90 Stundenkilometer rauschte Christopher Froome (Sky) auf der achten Etappe förmlich ins Gelbe Trikot der 103. Tour de France. Doch IAM-Profi Leigh Howard toppte zumindest die Geschwindigkeiten des rasenden Briten.

Nicht weniger als 122,7 km/h wies der Tacho Howards nach der 9. Etappe aus, den der 26 Jahre alte Australier als Beweisfoto auf Twitter veröffentlichte. Den Wert erzielte Howard auf der über 20 Kilometer lange Abfahrt vom Porte de la Bonaigua. Nach einem Defekt musste Howard um den Anschluss an die Gruppe kämpfen – dank des Höllentempos letztlich mit Erfolg.

Einen Tag später ließ es der Sprinter etwas entspannter angehen, als er mit aufgespannten Regenschirm über den Zielstrich der von Hagel und heftigen Regen begleiteten Pyrenäen-Etappe in Andorra Arcalis rollte.

Foto: Twitter/@leighhoward

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.