Zwei gebrochene Rückenwirbel: Cancellara muss Tour beenden

Fabian Cancellara Für Fabian Cancellara (Trek) war der 29. Tag im Gelben Trikot vermutlich der letzte bei einer Tour de France – der Schweizer muss die Frankreich-Rundfahrt 2015 nach seinem schweren Sturz beenden.

Wie Cancellaras Trek-Rennstall am Montagabend mitteilte, wurden bei dem 34-Jährigen Brüche zweier Lendenwirbel festgestellt. Nach dem fatalen Massensturz auf der 3. Etappe hatte sich Cancellara noch ins Ziel in Huy gekämpft, musste aber anschließend den Sturzfolgen Tribut zollen.

„Unglaublich enttäuschend“

„Das ist unglaublich enttäuschend für mich. Das Team war mit dem Gelben Trikot auf dem Höhepunkt und wir waren sehr motiviert, es auch zu verteidigen“, ließ Cancellara über eine Pressemeldung seines Teams nach der Untersuchung im Krankenhaus mitteilen. Bereits im März hatte sich Cancellara beim E3 Harelbeke die selbe Verletzung zugezogen – nur an zwei anderen Wirbeln.

Vor Cancellara mussten bereits der Niederländer Tom Dumoulin (Giant-Alpecin / ausgekugelte Schulter), der Franzose William Bonnet (FDJ / Schädeltrauma), der Australier Simon Gerrans (Orica-GreenEdge / Handgelenksbruch) sowie Dmitry Kozontchuk (Katusha) aus Russland das Rennen aufgrund der Sturzfolgen beenden.

Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.