Solo-Sieger in Gap: Trofimov reist erfolgreich aus

Yuriy Trofimov (Katusha)Erfolgreich ausgerisssen: Der ehemalige Mountainbike-Weltmeister Yuriy Trofimov (Katusha) hat die 4. Etappe beim Criterium Dauphine als Solist gewonnen.

Nach 168 Kilometer von Montélimar nach Gap überquerte der 30-jährige Russe allein den Zielstrich und machte seinen zweiten Dauphine-Etappensieg nach 2008 perfekt. Der Schwede Gustav Larsson (IAM Cycling) belegte 23 Sekunden dahinter im Sprint der Verfolger Platz zwei vor dem Niederländer Pim Ligthart (Lotto Belisol).

Streckenkenntnis als Erfolgsrezpt

„Ich bin sehr glücklich heute! Ehrlicherweise habe ich nicht damit gerechnet, hier eine Etappe der Dauphine zu gewinnen“, kommentierte Trofimov seinen Erfolg im Anschluss. Der U23-Mountainbike-Weltmeister des Jahres 2005 konnte sich am Anstieg zum Col du Manse knapp 18 Kilometer vor dem Ziel aus einer 13-köpfigen Spitzengruppe absetzen und seinem Sieg letztlich als Solist entgegenfahren. „Ich kannte diesen Anstieg noch von der Tour de France“, sagte Trofimov, der zuletzt im Jahr 2009 mit dem Gewinn einer Etappe bei der Baskenland-Rundfahrt über einen Sieg jubeln konnte.

Froome bleibt in Gelb

Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden bleibt auch auf der fünften Etappe am Donnerstag auf den Schultern des Briten Chris Froome (Sky), der mit 2:10 Minuten Rückstand als 21. das Tagesziel erreichte. Mit zwölf Sekunden führt der amtierende Tour-Sieger weiterhin vor dem Spanier Alberto Contador (Tinkoff-Saxo). Der Niederländer Wilco Kelderman (Belkin) belegt mit 21 Sekunden Rückstand auf Froome weiterhin Platz drei.

Foto: © Tim De Waele / Team Katusha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.