Zweiter Sieg an der Mauer von Huy: Valverde gewinnt 78. Fleché Wallonne

Alejandro Valverde (Movistar)Alejandro Valverde hat bei der 78. Auflage die spanische Siegesserie beim Fleché Wallonne fortgesetzt und sich zum zweiten Mal den Sieg des belgischen Ardennen-Klassikers gesichert.

Der 33 Jahre alte Movistar-Profi setzte sich nach 199 Kilometer von Bastogne zur Mauer von Huy souverän gegen den Iren Daniel Martin (Garmin-Sharp) und den Polen Michal Kwiatkowski (Omega Pharma-Quick Step) durch. Die beiden Niederländer Bauke Mollema (Belkin) und Tom Jelte Slagter (Garmin-Sharp) belegten gefolgt vom Belgier Jelle Vanendert (Lotto Belisol) die Plätze vier bis sechs. Vanenderts Landsmann Philipp Gilbert (BMC) musste sich nach seinem Sieg beim beim Amstel Gold Race am Sonntag mit Platz zehn zufrieden geben. Bester Deutscher des zweiten Teils der „Ardennen-Trilogie“ wurde der Rostocker Paul Martens vom niederländischen Belkin-Rennstall als 13.

Dritter spanischer Sieg in Serie

„Ich wollte hier unbedingt nochmal gewinnen. Es macht keinen Unterschied, ob man es zwei Mal hintereinander schafft oder dazwischen eine Pause ist: Siegen ist immer toll“, kommentierte Valverde zwei Tage vor seinem 34. Geburtstag seinen neunten Saisonsieg. Sein zweiter Sieg nach 2006 war gleichzeitig der dritte Siege eines Spaniers in Folge. Zuvor hatten Joaquin Rodriguez (2012) und eine Jahr später dessen Katusha-Teamkollege Daniel Moreno am 1,3 Kilometer langen und 9,3 Prozent steilen Schlussanstieg zur berühmten „Mur de Huy“ triumphiert.

Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Webseite des Rennens: www.letour.fr/la-fleche-wallonne/2014/us/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.