Jubiläums-Tour ohne den Titelverteidiger: Wiggins muss passen

Muss den 96. Giro d'Italia vorzeitig beenden: Sir Bradley Wiggins (Sky) - Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.deTitelverteidiger Bradley Wiggins wird nicht bei der 100. Tour de France an den Start gehen.

Wie Wiggins‘ britscher Sky-Rennstall am Freitag mitteilte, machen anhaltenden Knieprobleme einen Start des 33-jährigen Briten bei der Jubiläums-Frankreich-Rundfahrt unmöglich.

„Es ist ein großer Verlust, aber unter diesen Umständen, werden wir nicht für den Kader berücksichtigen“, erklärte Teamchef Dave Brailsford und meinte die Beschwerden, die den Zeitfahr-Olympiasueger seit dem Giro d’Italia plagen. „Er war nicht in der Lage, nach dem Giro hart zu trainieren und braucht jetzt weitere Erholung“, fügte Brailsford an. Wiggins hatte den 96. Giro d’Italia nach der 18. Etappe aufgrund einer Brustkorb-Infektion und Kniebeschwerden vorzeitig beendet.

„Auch für mich ist es enttäuschend, nicht für das Team und die ganzen Fans dort zu sein. Aber mit der Absage macht sich bei mir auch Erleichterung breit, denn jetzt muss ich nicht mehr andauernd an die Verletzung und den Kampf gegen die Zeit denken“, ergänzte Wiggins-

Foto: Christopher Jobb / www.christopherjobb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.