Routinier Nys holt sich zweiten WM-Titel – Walsleben Fünfter

Der Belgier Sven Nys hat sich bei den Cross-Weltmeisterschaften in Louisville/Kentucky seinen zweiten Titel nach 2005 gesichert.

Der 36-Jährige konnte sich mit zwei Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Klaas Vantornout durchsetzen. Der Niederländer Lars van der Haar wurde mit 25 Sekunden Rückstand Dritter und gewann Bronze. Der Kleinmachnower Philipp Walsleben wurde hinter dem Belgier Bart Wellens als Fünfter bester Deutscher.

Teunissen siegt in U23-Rennen

Neuer Weltmeister in der U23-Klasse ist der Niederländer Mike Teunissen. Der 20-Jährige setzte sich mit 14 Sekunden Vorsprung auf den Belgier Wietse Bosmans durch. Bronze sicherte sich mit 22 Sekunden Rückstand mit Wout van Aert ein weiterer Belgier. Bester Deutscher wurde der Wagener Michael Schweizer mit 1:54 Minuten Rückstand als 13. Der Freiburger Yannick Eckmann landete auf Platz 16.

Foto: Emilie Renson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.