Ballan darf Krankenhaus verlassen

Nach schweren Sturz notoperiert: Alessandro Ballan (BMC Racing) - Foto: Sjar AdonaRund zweieinhalb Wochen nach seinem schweren Sturz wird Ex-Weltmeister Alessandro Ballan (BMC Racing) voraussichtlich zu Wochenbeginn aus dem Krankenhaus im spanischen Denia entlassen.

Wie BMC-Teamarzt Max Testa am Sonntag in einer Pressemeldung des Rennstalls mitteilte, werde für den 33 Jahre alten Italiener ein spezieller medizinischer Transport in seine Heimat organisiert. „Bei seiner Rückkehr nach Italien werden wir dafür sorgen, dass während des Fluges alles glatt verläuft. Danach werden wir die nächsten Schritte bezüglich seiner Rehabilitation festlegen“, sagte Testa.

Ballan war im Rahmen eines BMC-Teamtrainingslagers bei einer Abfahrt zu Fall gekommen und zog sich dabei einen doppelten Bruch des linken Oberschenkelknochens zu. Zudem musste dem Italiener in einer Notoperation die Milz entfernt werden und eine gebrochene Rippe behandelt werden.

„Das war nicht so einfach, weil ich jetzt doch ziemlich lange von zu Hause weg war. Das Trainingscamp begann ja bereits Mitte Dezember und dann konnte ich nicht zurückkehren, um den Urlaub mit meiner Familie zu geniessen“, erklärte Ballan. Der Weltmeister von 2008 bedankte sich gleichzeitig bei Dr. Dario Spinelli und seinem Team für medizinische Versorgung vor Ort. „Zudem haben mir die Besserungswünsche und Nachrichten jeden Tag viel Kraft gegeben“, sagte Ballan weiter.

Foto: Sjar Adona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.