Kreißsaal statt Col de la Madeleine: Cancellara beendet die Tour de France

Fabian Cancellara hat die 99. Tour de France nach der ersten Etappe in den franzöischen Alpen beendet.

Der 31 Jahre alte Schweizer reiste am Donnerstagvormittag von Albertville nach Bern, wo seine hochschwangere Frau Stefanie das zweite gemeinsame Kind erwartet. Dies teilte der viermalige Zeitfahrweltmeister in einer Pressemeldung seines RadioShack-Nissan-Rennstalls mit.

„Nicht nur Radprofi, sondern auch Ehemann und Vater“

„Ich bin nicht nur ein Radprofi. Ich bin auch ein Ehemann und Vater. Es ist mein persönlicher Wunsch, bei der Geburt des zweiten Kindes dabei zu sein“, so Cancellara zu seinem vorzeitigem Tour-Aus. „Die Entscheidung, nach Hause zu fahren, war härter, als man vielleicht erwarten würde. Bis jetzt hatte das Team eine gute Tour de France. Aber alle meine Teamkollegen und Manager verstehen den Entscheid“, so der Eidgenosse weiter. Das Team führt, trotz einiger teaminterner Querelen vor dem „Grand Départ“, die Mannschaftswertung der Rundfahrt an.

Insgesamt 28 Tage im „Maillots jaune“

Cancellara fuhr nach dem Gewinn des Prologs im belgischen Lüttich bis zur 7. Etappe im Gelben Trikot des Gesamtführenden. Insgesamt konnte der Berner damit 28 Tage seiner Laufbahn im Führungstrikot der Frankreich-Rundfahrt verbringen und ist damit alleiniger Rekordhalter in der Kategorie derjenigen Gelb-Träger, die nie Gesamtsieger einer Frankreich-Rundfahrt waren.

Foto: Emilie Renson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.