Vorschau 9. Etappe der 99. Tour de France (Arc-et-Senans – Besancon 41,5 km, EZF)

Nach den zwei kräfteraubenden Tagen am Wochenende steht mit dem ersten langen Zeitfahren am Montag der nächste Härtetest auf dem Programm der 99. Tour de France.

Das Einzelzeitfahren der 9. Etappe wird – neben den Favoriten auf den Gesamtsieg um Bradley Wiggins und Cadel Evans – vor allem Tony Martin und Fabian Cancellara auf den Plan rufen. Der aktuelle und der viermalige Weltmeister im Kampf gegen die Uhr wollen im Kampf um den Tagessieg ein gehöriges Wörtchen mitreden.

Der 41,5 Kilometer lange Kurs verläuft kurvenreich und wellig von der erstmals im Tour-Programm stehenden Kleinstadt Arc-et-Senans bis ins Ziel nach Besancon, wo zum 18. Mal eine Etappe der Tour de France zu Ende geht. Zwischenzeiten nach 16,5 und 22,5 Kilometer werden erste Auskünfte über die Form der Siegesanwärter geben.

Für den durch einen Kahnbeinbruch gehandicapten Martin könnte die Etappe vor dem ersten Ruhetag der letzte Abschnitt der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt sein – ein Ausstieg nach Ende des Tagesabschnitts scheint nicht ausgeschlossen.

Grafik: www.letour.fr / A.S.O.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.