Vorschau 5. Etappe der 99. Tour de France (Rouen – Saint-Quentin 196,5km)

Die 5. Etappe der 99. Tour de France offeriert mit großer Wahrscheinlichkeit erneut den Sprintern die Chance auf einen Tagessieg.

Es könnte eine sehr schnelle Etappe werden, denn es geht 196,5 – wenn überhaupt leicht wellige und ohne Bergwertung auskommende – Kilometer von Rouen Richtung Osten nach Saint-Quentin in der Region Picardie. Der ziemlich wahrscheinliche Rückenwind wird den Fahrern zusätzlichen Antrieb verleihen und Ausreißern kaum die Möglichkeit auf ein erfolgreiches Durchkommen geben.

Der Zwischensprint bei Kilometer 109 wird aufgrund des großen Vorsprungs des zweifachen Etappensiegers Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) sicherlich heiß umkämpft sein. Der Slowake dürfte auch heute zu einem der heißen Siegesanwärter zählen, denn die breite Zielgerade im Parc des Champs-Elysées im Zentrum der 58.000 Einwohnerstadt Saint-Quentin steigt mit rund drei Prozent an.

Wer folgt auf McEwen?

Dieser Umstand dürfte auch dem Australier Matthew Goss (Orica-GreenEdge) Zugang zu dem Kreis der Siegersabwärter neben den arrivierten Kräften Cavendish, Greipel und Sagan verschaffen. Der letzte Fahrer, der eine Tour-Etappe in Saint-Quentin gewinnen konnte, war im übrigen auch ein Australier. Robbie McEwen entschied im Jahr 2006 die 4. Etappe vor den beiden Spaniern Isaac Galvez und Oscar Freire für sich.

Der letzte Kilometer:

Grafiken: www.letour.fr /A.S.O

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.