NADA kooperiert mit Staatsanwaltschaft Freiburg

Foto: Bernd SchweickardDie Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) wird im Kampf gegen Doping künftig mit der Freiburger Schwerpunkt-Staatsanwaltschaft zusammenarbeiten.

Das gab die Bonner Stifung am Donnerstag in einer Pressemeldung bekannt. Die Zusammenarbeit wurde mit einem Besuch der Freiburger Staatsanwälte Julia Bosch und Sebastian Wußler in den Räumen der NADA in der Bonner Heussallee aufgenommen.

„Für uns ist das ein weiterer wichtiger Schritt bei der Intensivierung der Zusammenarbeit mit den staatlichen Ermittlungsbehörden“, wird NADA-Vorstandsmitglied Dr. Lars Mortsiefer auf der NADA-Webseite zitiert. „Beide Seiten können nur profitieren und die Erfolgsaussichten der jeweiligen Ermittlungsarbeiten erhöhen.“

Die Schwerpunktstaatsanwaltschaft in Freiburg ist seit 1. April dieses Jahres landesweit für Verfahren und die Verfolgung von Dopingdelikten zuständig. Baden-Württemberg ist nach Bayern das zweite Bundesland, das eine eigene Staatsanwaltschaft für den Kampf gegen Doping eingerichtet hat. Die bayerische Justizministerin Beate Merk (CSU) hatte bereits im Jahr 2009 eine Behörde dieser Art in der Landeshauptstadt München eingerichtet.

Foto: Bernd Schweickard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.