Vos holt sich in Koksijde fünften WM-Titel

Zum dritten Mal Cross-Weltmeisterin: Marianne Vos - Foto: Filip FrancoisDie Niederländerin Marianne Vos ist im belgischen Koksijde zum vierten Mal in Serie Cross-Weltmeisterin geworden.

Die 24-jährige Titelverteidigerin konnte sich nach 14,79 Kilometern mit einem Vorsprung von 37 Sekunden souverän vor ihrer Landsfrau Daphny Van Den Brand durchsetzen. Bronze ging an die belgische Lokalmatadorin Sanne Cant, die eine Sekunde nach Van den Brand das Ziel erreichte.

Vos konnte sich gleich in der ersten von insgesamt fünf Runden an die Spitze setzen und ihren komfortablen Vorsprung immer mehr aufbauen. Für die neue und alte Titelträgerin war es nach 2006, 2009, 2010 und 2011 die fünfte Goldmedaille im Gelände.

Die deutschen Fahrerinnen hatten in Abwesenheit der viermaligen Titelträgerin Hanka Kupfernagel mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. Mit 3:30 Minuten Rückstand wurde Gesa Bruchmann aus Nordheide als 17. bester Starterin des Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Sabrina Schweizer aus Wangen im Allgäu musste das Rennen nach einem Defekt vorzeitig aufgeben.

UCI-Cross-WM Koksijde (28. – 29. Januar 2012, Belgien)
Resultat Frauen Elite:

1. Marianne Vos (Niederlande) 0:41:04 Stunden
2. Daphny Van Den Brand (Niederlande) 0:00:37 zurück
3. Sanne Cant (Belgien) 0:00:38
4. Sanne Van Paassen (Niederlande) 0:00:49
5. Katherine Compton (USA) 0:00:53
6. Nikki Harris (Großbritannien) 0:01:03
7. Sophie De Boer (Niederlande) 0:01:05
8. Katerina Nash (Tschechische Republik) 0:01:11
9. Jasmin Achermann (Schweiz) 0:01:12
10. Lucie Chainel-Lefevre (Frankreich) 0:01:54
11. Pavla Havlikova (Tschechische Republik) 0:02:43
12. Sabrina Stultiens (Niederlande)
13. Helen Wyman (Großbritannien) 0:02:45
14. Christine Majerus (Luxemburg) 0:02:46
15. Linda Van Rijen (Niederlande) 0:02:52
16. Arenda Grimberg (Niederlande) 0:03:01
17. Gesa Bruchmann (Deutschland) 0:03:30
18. Caroline Mani (Frankreich) 0:03:36
19. Nicole Duke (USA) 0:03:40
20. Meredith Miller (USA) 0:03:54
21. Olga Wasiuk (Poland) 0:04:52
22. Martina Mikulaskova (Tschechische Republik) 0:05:04
23. Amy Dombroski (USA) 0:05:21
24. Joyce Vanderbeken (Belgien) 0:05:34
25. Kajsa Snihs (Scweden) 0:05:39
26. Kaitlin Antonneau (USA) 0:05:41
27. Rocio Gamonal Ferrera (Spanien) 0:05:43
28. Sabrina Maurer (Schweiz) 0:05:56
29. Nikoline Hansen (Dänemark) 0:06:19
30. Asa Erlandsson (Scweden) 0:06:34
31. Alice Maria Arzuffi (Italien) 0:06:55

Foto: Filip Francois

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.